Read Leichensabbat: Kriminalroman (Hauptkommissar Stephan Tries) by Rudolf Jagusch Online

leichensabbat-kriminalroman-hauptkommissar-stephan-tries

Wohin du auch gehst, der Tod wird dir folgen Der Kriminalroman Leichensabbat von Rudolf Jagusch jetzt als eBook bei dotbooks.Als sein Kollege im Dienst schwer verletzt wird, ist Stephan Tries, Hauptkommissar vom KK11 Kln, erschttert und zieht fr sich Bilanz Er hat seinem Job viel geopfert, sogar seine Ehe doch wofr Um nicht auszubrennen, nimmt Tries eine Auszeit Auf dem Land will er sein altes Elternhaus renovieren und zur Ruhe kommen Doch auch hier holt ihn seine Arbeit ein Die attraktive Charlotte braucht seine Hilfe Sie hat bemerkt, dass in dem beschaulichen Stdtchen pltzlich viele ltere und kranke Menschen sterben Der natrliche Lauf der Dinge Bald ist sich Tries sicher, dass ein Mrder umgeht doch welche Rolle spielt Charlotte dabei Jetzt als eBook kaufen und genieen Leichensabbat von Rudolf Jagusch Wer liest, hat mehr vom Leben dotbooks der eBook Verlag....

Title : Leichensabbat: Kriminalroman (Hauptkommissar Stephan Tries)
Author :
Rating :
ISBN : B071173J2Q
ISBN13 : -
Format Type : Audio Book
Language : Deutsch
Publisher : dotbooks Verlag Auflage 1 1 Mai 2017
Number of Pages : 381 Pages
File Size : 894 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Leichensabbat: Kriminalroman (Hauptkommissar Stephan Tries) Reviews

  • Christoph Müller
    2020-01-30 11:47

    Es geschieht selten, dass ein Hauptkommissar sich beurlauben lässt, um sich über das eigene Leben klarer zu werden und ein geerbtes Haus umzubauen. In dem Krimi "Leichen-Sabbat" ist es der Hauptkommissar Stephan Tries, der aus dem geschäftigen Köln in das ruhigere Vorgebirge zwischen Köln und Bonn zieht, um genau dies zu machen. Dort begegnet er dann nicht nur einer vermeintlichen neuen Liebe, sondern auch der Tatsache, "dass viele ältere und kranke Menschen des Dorfes plötzlich sterben".Wie es sich für eine neue Liebe gehört, so wird das meiste im Alltag gemeinsdam erledigt. So wagen sich der Hauptkommissar Stephan Tries und seine Wegbegleiterin Charlotte von Berg durch die mehr oder weniger spannenden Geschichten der Menschen im Vorgebirge. Und der Krimiautor Rudolf Jagusch lässt sie auf eine Art durch die Geschichte laufen, die einem nicht den Schrecken durch die Glieder jagen lässt, wenn man an das sogenannte Vorgebirge denkt.Ob es der fleissige Elektromeister Schmelzer oder der eigenartige Dorfarzt Dr. Marchiat, ob es der scheinbar lebensuntüchtige Krankenpfleger Henning Baumeister oder die pflegebedürftige Mutter der Geliebten sind - man hat einfach das Gefühl, man kenne sie aus dem eigenen Alltag und der eigenen Nachbarschaft. Dies macht den Krimi "Leichen-Sabbat" des Krimischriftstellers Rudolf Jagusch auch so sympathisch. Er schaut mit der Krimigeschichte offenbar hinter die Vorhänge eines Dorfes im Vorgebirge, hinter dem offenbar immer wieder auch die Damen und Herren aus der eigenen Umgebung schauen.Dabei wirkt seine Geschichte jedoch nicht moralingesäuert. Er lässt den Leser spüren, wie die Menschen im Vorgebirge sind, er ermöglicht einen Blick in die Ebene zwischen Bonn und Köln. Jene Gegend scheint allzu oft unterzugehen zwischen dem riesigen Köln und dem grossen Bonn. Doch scheint diese Region mehr zu bieten zu haben als die Ruhe und Gemütlichkeit, die auch Vielbeschäftigte und Prominente dort in die eigenen vier Wände zurückziehen lässt."Leichen-Sabbat" ist eine lebendige Geschichte, in der sich viele Leser ohne grössere Probleme wiederfinden könnte. Schliesslich verkörpert Hauptkommissar Stephan Tries, was viele Menschen selber immer wieder in sich austragen. Doch kann er sich eine Freiheit gönnen, die vielen Zeitgenossen mit einem Sabbat-Jahr nicht gelingen will.Dass er den unzähligen Todesfällen in einem Bornheimer Dorf letzlich auf die Schliche kommt, ist nicht nur seiner Raffinesse und seinem Geschick zu verdanken. Vielmehr hat er eine Beharrlichkeit, die in so manchem Bornheimer Dorf sicher nicht unbedingt auf Gegenliebe stösst. Rudolf Jagusch schafft in einer schönen Landschaft eine Ermittlerfigur, die nicht unbedingt dort hinpasst, jedoch auf angenehme Weise diese Umgebung in Unruhe versetzt.

  • Hans von Thenen
    2020-02-26 17:41

    Auf einer Ausstellung durften wir den Autor zufällig persönlich kennenlernen. Da meine Frau sehr gerne Länder- oder Ortskrimis liest, hat sie sich über eine persönliche Widmung zusätzlich gefreut.

  • LuMa48
    2020-02-06 15:33

    Auf der Suche nach für mich neuen Autoren und Regionalkrimis nun Jagusch und das Vorgebirge entdeckt.Es war köstlich und ich werde jetzt diesen Autor auf meine Favoritenliste setzen und forschen, was er, bzw. sein Komissar noch so alles anstellen werden.

  • Misula
    2020-02-23 17:47

    Das Buch Leichen-Sabbat von Rudolf Jagusch spielt im Bonner Vorgebirge und ist sehr spannend und interessant geschrieben. Besonders gefällt mir, dass man einige Orte, an denen er spielt, wiedererkennt.

  • Brigitte
    2020-02-02 11:46

    Leichen-Sabbat ist ein netter Roman der leichten Unterhaltung, besonders interessant ist er sicherlich für Menschen der Region die er beschreibt

  • BonnerBücherMaus
    2020-02-25 15:40

    Als Kind des Vorgebirges - ein MUSS. Toll geschrieben und zwei weitere Bücher von Rudolf Jagusch sind bestellt. Freu mich auf sie. Weiter so :)

  • Silvia Werthwein
    2020-02-04 16:52

    Aufgrund des Covers war ich auf einen härteren Krimi eingestellt! Dennoch hat er mir gut gefallen,war schön zu lesen u.der Kommisar sehr sympathisch !

  • Schwimmli
    2020-02-14 09:38

    Hauptkommissar Stephan Tries, Mitte 40, möchte nicht mehr als Polizist arbeiten. Für seinen Job hat er zu viele Opfer gebracht, unter anderem ist seine Ehe gescheitert. Als sein Kollege im Dienst schwer verletzt wird, entscheidet er sich für eine Auszeit und zieht in sein altes Elternhaus aufs Land. Dort angekommen freut er sich darauf, das Haus zu renovieren und keine Gedanken an seine Polizeiarbeit mehr zu verschwenden. Doch natürlich kommt es anders als gedacht, und Stephan Tries wird in so einige mysteriöse Fälle verstrickt... war es Mord oder sind die vielen älteren kranken Menschen im Dorf plötzlich eines natürlichen Todes gestorben?