Read Mostschlinge: Kriminalroman (Kriminalromane im GMEINER-Verlag) by Helmut Scharner Online

mostschlinge-kriminalroman-kriminalromane-im-gmeiner-verlag

Mostviertel, Niedersterreich Im Fitnessstudio des Schlosshotels Waidhofen wird eine Frau erdrosselt aufgefunden hnlichkeiten zu Fllen in Wien lassen auf einen Serienmrder schlieen Schon bald hat Kommissar Brandner mit dem vorbestraften Mechaniker Bernd Slawitschek einen Hauptverdchtigen Doch die Ermordete war eine Angestellte des Sportschuhherstellers Schuster Schon vor einem Jahr hatte Brandner in Mordfllen rund um die Unternehmerfamilie Schuster ermittelt Auch diesmal trifft er auf die damaligen Verdchtigen...

Title : Mostschlinge: Kriminalroman (Kriminalromane im GMEINER-Verlag)
Author :
Rating :
ISBN : B01NBKIYMR
ISBN13 : -
Format Type : Audio Book
Language : Deutsch
Publisher : GMEINER Auflage 1 5 April 2017
Number of Pages : 580 Pages
File Size : 884 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Mostschlinge: Kriminalroman (Kriminalromane im GMEINER-Verlag) Reviews

  • Reinhard Lembacher
    2020-02-09 11:43

    Auch der zweite Band der Reihe rund um den Kriminalbeamten Brandner, sowie vielmehr Waidhofen, fand ich äußerst unterhaltsam. Der Ablauf hatte schon etwas mehr "internationalen" Flair und ist - wie ich annehmen - für nicht mit der Region verhaftete, noch einfacher zu lesen. Danke für das Lesevergnügen, ich hoffe auf einen rasch erscheinenden dritten Band!

  • Baerbel82
    2020-01-30 07:47

    Das schon aus „Mostviertler“ bekannte Personal, Kommissar Brandner und sein einheimischer Kollege Reitbauer ermitteln wieder im Mostviertel in Niederösterreich. Der Vorgänger hatte mir gut gefallen und auch diesmal wurde ich nicht enttäuscht. Worum geht es?Auf Wunsch seiner Mutter stalkt Hans seine Schwester Resi. Juliana ist auch wieder mit dabei. Sie will Rache. Denn sie gehörte zu den großen Verlierern in „Mostviertler“. Damals war sie noch mit Hans liiert. Beide waren beim örtlichen Sportschuhersteller Schuster angestellt.Nun wird ihre Mitbewohnerin Monika ermordet. Erdrosselt mit einem blauen Schnürsenkel. Sie war ebenfalls für die Firma Schuster tätig. Der vorbestrafte Mechaniker Bernd S. wird verdächtigt, Monika getötet zu haben. Oder war er einfach nur zur falschen Zeit am falschen Ort?Die Polizei tappt im Dunkeln. Schaltet sogar einen Profiler ein. Doch schon bald wird eine weitere Frau tot aufgefunden. Ähnlichkeiten zu fünf Fällen in Portugal, zwei in Wien und den beiden im Mostviertel lassen auf einen Serienkiller schließen.Jede Menge Verdächtige, aber weit und breit kein Motiv. Brandner und Reitbauer kommen der Wahrheit nur langsam auf die Spur…„Mostschlinge“ lässt sich wieder flott und flüssig lesen. Kurze Kapitel und wechselnde Perspektiven sorgen für Dynamik. Die Geschichte nimmt viele überraschende Wendungen bis zum unerwarteten Ende. Die Figurenzeichnung ist glaubhaft und durchdacht.Immer mal wieder finden sich Bezüge zum Vorgänger. Doch so schön der Wiedererkennungswert, so schwierig macht er das aktuelle Buch für Neu-Einsteiger. Last but not least gelingt Helmut Scharner ein Cliffhanger der neugierig macht, wie der Autor diese Reihe abschließen wird.Fazit: Teil 2 der Mostviertel-Trilogie. Brandner ermittelt in Waidhofen.

  • funny1
    2020-02-12 07:51

    Um was geht es: ( Klappentext übernommen)Mostviertel, Niederösterreich: Im Fitnessstudio des Schlosshotels Waidhofen wird eine Frau erdrosselt aufgefunden. Ähnlichkeiten zu Fällen in Wien lassen auf einen Serienmörder schließen. Schon bald hat Kommissar Brandner mit dem vorbestraften Mechaniker Bernd Slawitschek einen Hauptverdächtigen. Doch die Ermordete war eine Angestellte des Sportschuhherstellers Schuster. Schon vor einem Jahr hatte Brandner in Mordfällen rund um die Unternehmerfamilie Schuster ermittelt. Auch diesmal trifft er auf die damaligen Verdächtigen …Meine Meinung:Dies ist der 2. Teil von Kommissar Brandner es ist nicht zwingend das vorherige Band gelesen zu haben. Ich bin auch erst mit diesem Band eingestiegen und bin sehr gut in die Geschichte reingekommen. Es liest sich leicht und flüssig. Alles was man vom vorherigen Band wissen muss, wird in diesem Band kurz erläutert. Die Protagonisten fand ich am Anfang etwa wirr aber nach und nach hat sich das gelegt und ich konnte sogar eine Sympathie aufbauen. Die Geschichte war von Anfang bis Ende richtig spannend und ich wollte dann das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Ein wenig irritiert war ich allerdings das man sehr früh wusste wer der Mörder ist aber dies durch ein tolles unerwartetes Ende Entschädigt wurde. Allerdings endet das Buch mit einem bösen Cliffhanger. Bin aber schon sehr auf das nächste Band gespannt. Ich hatte tolle Lesestunden und meine Erwartungen wurden alle Erfüllt, deshalb von mir verdiente 5 Sterne.Fazit:Ein toller Krimi der sich lohnt gelesen zu werden, ich freue mich schon sehr auf den Nachfolger. Kann es nur Weiterempfehlen.

  • Vampir989
    2020-02-17 11:49

    Dies ist der zweite Teil einer Krimireihe mit Kommissar Brandner.Man kann das Buch aber auch ohne Vorkenntnisse des Vorgängers lesen.Der Schreibstil ist leicht und flüssig.Die Seiten fliegen nur so dahin .Einmal angefangen mit Lesen möchte man gar nicht mehr aufhören.Die Protoganisten werden sehr gut beschrieben und ich konnte Sie mir bildlich gut vorstellen.Alle haben Ihren eigenen Charakter und sind in Ihrem Wesen anders.Besonders Kommissar Brandner fand ich sehr sympatisch.Er hat eine sehr eigene Art zu ermitteln.Das hat mir sehr gut gefallen.Durch die unterschiedlichen Perspektivwechsel wird das Lesen dieses Buches auch sehr interessant.Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei.Auch versteht es der Autor uns immer wieder auf eine falsche Spur zu führen ,was den Täter anbelangt.Und so rätselt man als Leser selbst bis zum Ende mit ,wer denn nun der Mörder ist.Durch den interessanten und beeindruckenden Erzählerstil des Autors wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Ich habe mit den Protoganisten mitgefiebert und mitgebangt.Auch versteht es der Autor uns die unterschiedlichen Schauplätze sehr klar und deutlich zu beschreiben und so hatte ich das Gefühl selbst an diesen Orten zu sein.Das hat mir sehr gut gefallen.Die kurzen Kapitel tragen auch dazu bei das sich diese Lektüre sehr gut liest.Die Spannung steigt von Anfang bis Ende stetig an und so kommt nie Langeweile auf und es bleibt bis zum Schluss sehr interessant.Das Cover finde ich auch sehr schön gewählt .Es passt genau zu diesem Regionalkrimi und der Geschichte.Mir hat das Lesen dieses Buches sehr viele spannende Lesemomente beschert.Für Leseliebhaber von Krimis ist diese Lektüre sehr empfehlenswert.