Read The Sins of the Father (Clifton Chronicles) by Jeffrey Archer Online

the-sins-of-the-father-clifton-chronicles

New York, 1939 Tom Bradshaw is arrested for first degree murder He stands accused of killing his brother When Sefton Jelks, a top Manhattan lawyer, offers his services for nothing, penniless Tom has little choice but to accept his assurance of a lighter sentence After Tom is tried, found guilty and sentenced, Jelks disappears, and the only way for him to prove his innocence would be to reveal his true identity something that he has sworn never to do in order to protect the woman he loves Meanwhile, the young woman in question travels to New York, leaving their son behind in England, having decided she ll do whatever it takes to find the man she was to marry unwilling to believe that he died at sea The only proof she has is a letter A letter that has remained unopened on a mantelpiece in Bristol for over a year.Jeffrey Archer continues the saga of The Clifton Chronicles with this epic second novel in the series, The Sins of the Father Family loyalties are stretched to their limits as secrets unravel, and the story moves from the backstreets of Bristol to the boardrooms of Manhattan....

Title : The Sins of the Father (Clifton Chronicles)
Author :
Rating :
ISBN : 1447209222
ISBN13 : 978-1447209225
Format Type : Hardcover
Language : Englisch
Publisher : Macmillan Auflage Open market ed 15 M rz 2012
Number of Pages : 262 Pages
File Size : 991 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

The Sins of the Father (Clifton Chronicles) Reviews

  • karin1910
    2020-02-04 20:03

    Der zweite Teil der Clifton Chronicles setzt genau dort ein, wo der erste Teil  geendet hat. Und diesen sollte man unbedingt vorher gelesen haben, da sonst viele Hintergründe und Anspielungen nicht verständlich sind!Die Protagonisten finden sich hier in einer schwierigen Ausganssituation wieder: Harry Clifton wurde offiziell für tot erklärt, befindet sich aber unter falschem Namen in einem amerikanischen Gefängnis. Emma glaubt nicht an den Tod ihres Geliebten und Vaters ihres Sohnes und fährt nach New York, um nach ihm zu suchen. Inzwischen muss Giles sich als Soldat einem gefährlichen Einsatz im afrikanischen Tobruk stellen.Wenngleich es wenige Kampfesszenen gibt, bildet der Zweite Weltkrieg den Rahmen für diese Handlung, das Leben sämtlicher Cliftons und Barringtons wird durch seine Folgen beeinflusst und überschattet.Die Geschichte ist spannungsgeladener als im ersten Teil und es gibt einige überraschende Wendungen.Wieder wird abwechselnd aus verschiedenen Perspektiven erzählt, wobei ich vor allem Emmas Erlebnisse in New York einschließlich der Sichtweise einer jungen Engländerin auf den amerikanischen Lebensstil sehr interessant fand.Andere Handlungsstränge sind dagegen weniger gelungen. Es gibt doch einige unrealistische Entwicklungen und bisweilen viel Hin-und-Her.Außerdem sollte der Autor bezüglich der in seinen Büchern verwendeten biologischen Fakten besser recherchieren. Nachdem im ersten Teil bereits eine fragwürdige Konstellation betreffend die mögliche Vererbung von Farbenblindheit konstruiert wurde, werden hier die Vererbungsregeln des Rhesusfaktors falsch geschildert.Der Roman endet wieder mit einem Cliffhanger, was durchaus zum Lesen der Fortsetzung animieren kann. Ich persönlich bevorzuge es aber, wenn auch die Teile einer Reihe jeweils in sich abgeschlossen sind.

  • NoCrime
    2020-01-30 15:42

    Dieses Buch hat die Qualität, die mir lange spannende Lesestunden gegeben hat. Die Schwarz-Weiß-Zeichnung der Charaktere ist zwar unbefriedigend, ließ mich aber eine fiktive Welt genießen, in der Probleme sich immer eindeutig lösen lassen. Es ist nun die (gewünschte?) Ironie des Buches, das diese heile Welt gerade durch die Liebe zwischen Emma und Harry aufgebrochen wird. Dieses Paar hat der Autor als ein Traumpaar ausgeformt und doch muss es auf seine Anerkennung als Eheleute verzichten. Dieser Kernkonflikt im Buch wird sich sicherlich im Folgeband fortsetzen und regt an, den Folgeband zu lesen.Ärgerlich finde ich den Cliff-Hänger zum Schluss, den es bereits im vorangegangenen Band gab. Dieses Werbemittel hat der Autor nicht nötig und die Reihe nicht verdient. Deswegen sehe ich auch davon ab, 5 Sterne zu vergeben.

  • tini
    2020-02-11 18:58

    Fand den ersten Teil sehr gut und spannend sodass ich gleich den zweiten besorgt hab...meiner Meinung nach nimmt die Qualität jedoch ab. Es ist immer noch schön zu lesen jedoch sind mir zu einseitig. Entweder sie sind toll, schlau, hilfsbereit,schön usw oder sie sind schlecht, böse, verschlagen etc. auf Dauer finde ich langweilt das mehr und mehr...

  • Horatio
    2020-02-10 19:55

    Ein Kolportageroman, aber ein guter. Die Spannung ist durch fortwährenden Wechsel der Schauplätze erhöht. Es ist ein Vorteil, zu Beginn des Buches eine Personentafel zu bekommen. Es ist unfair, dass die Handlung abbricht, wo es am spannendsten ist.

  • Rick Kreuz
    2020-02-09 21:05

    When you thought Mr Archer had come to the end of the story, with Hugo dead, Harry alive and the War over, the legacy unfolds, new doors open and you buy sequel no. 3.

  • Bridget Jones
    2020-02-28 21:04

    Tolles Buch, allerdings sollte man darauf achten, dass man zuerst den ersten Teil liest. Das Englisch ist sehr gut verständlich.

  • D. H.
    2020-02-22 19:55

    Just as good as the first book, couldn't put it down. Getting ready to download the third book now. Awesome series

  • Marianne Fricke
    2020-02-05 20:12

    Wie schon Band 1 habe ich den zweiten Teil der Clifton Saga innerhalb weniger Tage gelesen bzw. gehört. Die Kombination EBook und paralleles Hörbuch gefällt mir sehr.