Read The Fourth Bear: Nursery Crime Adventures 2 (Nursery crimes) by Jasper Fforde Online

the-fourth-bear-nursery-crime-adventures-2-nursery-crimes

The Gingerbreadman Psychopath, sadist, genius, convicted murderer and biscuit is loose in the streets of Reading It isn t Jack Spratt s case He and Mary Mary have been reassigned due to falling levels of nursery crime, and The NCD is once in jeopardy That is, until a chance encounter during the Armitage Shanks literary awards at the oddly familiar Deja Vu Club lead Jack and Mary on the hunt for missing journalist Henrietta Goldilocks Hatchett, star reporter for The Daily Toad She had been about to break a story involving unexplained explosions in Herefordshire, Pasadena and the Nullabor Plain The last witnesses to see her alive were The Three Bears, comfortably living out a life of rural solitude in Andersen s wood But all is not what it seems How could the bear s porridge be at such disparate temperatures when they were poured at the same time Was Goldy s death in the nearby 1st World War themepark of Sommeworld a freak accident And is it merely chance that the Gingerbreadman pops up at awkward moments But there s What does a missing scientist with a terrifying discovery in subatomic physics, a secret weapon of devastating power, a reclusive industrialist known only as the Quangle Wangle and Colonel Danvers of the National Security all have in common...

Title : The Fourth Bear: Nursery Crime Adventures 2 (Nursery crimes)
Author :
Rating :
ISBN : B002V092P6
ISBN13 : -
Format Type : Hardback
Language : Englisch
Publisher : Hodder Stoughton 1 Mai 2009
Number of Pages : 400 Pages
File Size : 561 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

The Fourth Bear: Nursery Crime Adventures 2 (Nursery crimes) Reviews

  • Walter
    2020-02-05 09:37

    Fortsetzungen sind so eine Sache und gehen oft daneben. Nach dem brillanten "Big Over Easy" war eine Fortsetzung unverzichtbar, aber leider fehlt die Magie und Leichtigkeit denn diesmal sind der Handlungsfäden derart viele, die Gegner oft nur vorgeblich oder krampfhaft literarisch, das Ende so erzwungen - es funktioniert einfach nicht!Auch schwache Förde sind im allgemeinen Vergleich noch gut, aber es hätte so viel mehr sein können. Schade!

  • dilidi
    2020-01-28 07:46

    The Fouth Bear ist kein Thursday Next-Roman, sondern es geht, wie schon im letzten Buch (The Big Over-Easy) um die NCD. Die NCD ist für die Aufklärung aller Verbrechen zuständig, die von Personen begangen werden, die aus Kindergeschichten stammen.In diesem Buch geht es um die Aufklärung mehrerer Dinge: den Tod von Goldilocks, den aus der Irrenanstalt ausgebrochenen Gingerbreadman (ein Serienmörder) und explodierende Riesengurken. Hier liegt das Problem des Buches. Die Ereignisse werden am Anfang des Buches nacheinander erzählt (zusätzlich zu ein paar anderen Kleinigkeiten), man hat keinen "roten Faden", auf den man sich als Leser konzentrieren kann, und das Buch ist schon halb gelesen, bevor die Handlung richtig losgeht... Der Ermittler Jack Spratt scheint ziemlich ahnungslos in den Ereignissen rumzustochern und so wirklich spannend wird es auch nicht.Trotz allem ist die Geschichte ganz nett, aber von Jasper FForde bin ich ehrlich gesagt besseres gewohnt, so dass ich nur 3 Stere geben kann. Der Kauf der Hardcoverausgabe hat sich für mich nicht gelohnt und ich empfehle, auf die Taschenbuchausgabe zu warten.

  • Pumuckel
    2020-01-29 14:47

    I had bought "The big over easy" by chance, and it turned out to be one of the funniest and most ironic books i have read in a long (long) while. "The fourth bear" was mentioned as coming next at the end of the book, I bought it almost immediately after, and it is just as good as "The big over easy". It's fun, ironic and clever, with plenty of cross references.

  • Fuchs Joan
    2020-02-04 11:23

    Trotz der nicht ganz positiven Kritik, die ich bisher zu diesem Buch gelesen hatte, habe ich mich doch sehr gut unterhalten. Klar, es ist absurd, klar, es wiederholt sich in dem Sinne, dass es eben absurd ist, aber dennoch ist hier ein Ideenreichtum vorhanden, der Seinesgleichen sucht. Die Wendungen sind teilweise bizarr, aber logisch, wenn man nun von den ursprünglichen Figuren ausgeht. Der Autor nimmt sich auch nicht ganz ernst, was erfrischend ist. Auch nach bisher 5 Büchern des Autors habe ich mich sehr amüsiert und freue mich auf weitere Bände aus beiden Serien.

  • dilidi
    2020-02-08 13:32

    The Fouth Bear ist kein Thursday Next-Roman, sondern es geht, wie schon im letzten Buch (The Big Over-Easy) um die NCD. Die NCD ist für die Aufklärung aller Verbrechen zuständig, die von Personen begangen werden, die aus Kindergeschichten stammen.In diesem Buch geht es um die Aufklärung mehrerer Dinge: den Tod von Goldilocks, den aus der Irrenanstalt ausgebrochenen Gingerbreadman (ein Serienmörder) und explodierende Riesengurken. Hier liegt das Problem des Buches. Die Ereignisse werden am Anfang des Buches nacheinander erzählt (zusätzlich zu ein paar anderen Kleinigkeiten), man hat keinen "roten Faden", auf den man sich als Leser konzentrieren kann, und das Buch ist schon halb gelesen, bevor die Handlung richtig losgeht... Der Ermittler Jack Spratt scheint ziemlich ahnungslos in den Ereignissen rumzustochern und so wirklich spannend wird es auch nicht.Trotz allem ist die Geschichte ganz nett, aber von Jasper FForde bin ich ehrlich gesagt besseres gewohnt, so dass ich nur 3 Stere geben kann. Der Kauf der Hardcoverausgabe hat sich für mich nicht gelohnt und ich empfehle, auf die Taschenbuchausgabe zu warten.

  • R.S.
    2020-01-30 09:43

    Jasper Fforde ist einer der ganz großen Schriftsteller im Genre der komischen Fantasy-Literatur. Man kann ihn ohne weiteres in einem Atemzug mit Terry Pratchett und Douglas Adams nennen. Nachdem er seine Thursday-Next-Reihe vorläufig beendete wandte er sich der Nursery-Crime Reihe zu in der Mary Mary und Jack Spratt im Zentrum der Ereignisse stehen. Der erste Roman dieser Reihe "The Big Over Easy" war ein herausragendes Stück Literatur und so durfte man auch hier hoffen ... ganz so sensationell allerdings ist The Fourth Bear leider nicht geworden.Aufgrund der Tatsache, dass er es nicht verhindern konnte, dass der Böse Wolf Rotkäppchen und die Großmutter auffraß, steht Jack wieder einmal im Zentrum öffentlicher Angriffe und wird auch schon bald wieder mal vom Dienst suspendiert - mit der Begründung er bräuchte ein Erholungsphase, da auch er vom Wolf gefressen wurde. Die Tatsache, dass er bei Dorian Gray ein Auto kaufte, das nach jeder Schramme wieder wie neu aussieht, wirft nicht gerade ein besseres Licht auf das Bild seines Geisteszustandes.Fforde verwebt sehr viele unterschiedliche Geschichten zu einem Gesamtwerk - und bewegt sich damit hart an der Grenze zwischen sehr viele und zu viele. Glücklicherweise ist es nicht so schlimm, dass man den Überblick über die Handlungsstränge verlöre. Es gibt hier den Ausbruch des Serienmörders Gingerbreadman, ungeklärte Explosionen, eine verschwundene Reporterin, verschwindende Riesengurken und vieles mehr. Sprachlich bleibt Fforde auf seinem hohen Niveau und es macht auch die ganze Zeit Spaß das Buch zu lesen. Wer Fforde mag wird auch dieses Buch mögen, da es letztlich viel zu bieten hat. Abschließend kündigt Fforde noch Band fünf aus der Thursday-Next-Reihe für Juli 2007 an. Darauf dürfen wir bereits jetzt voll Spannung hoffen und warten.