Read Die LÖBERFELD-KASERNE in Erfurt 1952-1990: 4. Mot. Schützendivision | Nachrichtenbataillon 4, „Wilhelm Liebknecht“ | Bataillon Chemische Abwehr 4 ... – Artillerie 4 – Truppenluftabwehr 4 by Peter Schreiber Online

die-lberfeld-kaserne-in-erfurt-1952-1990-4-mot-schtzendivision-nachrichtenbataillon-4-wilhelm-liebknecht-bataillon-chemische-abwehr-4-artillerie-4-truppenluftabwehr-4

Taschenbuch 160 Seiten mit 204 Fotos und Abbildungen Autor ist der Erfurter Peter Schreiber bekannt durch seine Buch die Staatsjagden im Bezirk Erfurt 1971 1989 Die Steiger Kaserne in Erfurt 1948 1990 und Die Henne Kaserne in Erfurt 1950 1990 Die Publikation beginnt eine Buchreihe ber die Geschichte der Garnisonstadt Erfurt Neben der Historie der Kaserne gilt der Schwerpunkt der Dokumentation die 4 Mot Sch tzendivision Nachrichtenbataillon 4, Wilhelm Liebknecht Bataillon Chemische Abwehr 4 Lothar Bolz Stabskompanie 4 F hrungsbatterien Raketentruppen Artillerie 4 Truppenluftabwehr 4Der Autor schreibt in den Vorbemerkungen Im Eiltempo entstand 1934 35 die L berfeld Kaserne Sie geh rte mit der Steiger Kaserne zu den ersten Heeresneubauten in Erfurt Vorgesehen waren die dreigeschossigen Kasernenbauten f r die Panzertruppe Gewisse Elemente am Bauk rper sind ein deutliches Zeichen f r die K rze der Planung und Fertigstellung der Kasernenanlagen Die Bauten f r die Unterbringung waren zwischen 80 und 65 Meter lang und 17 Meter breit Bereits am 15 Oktober 1935 zog Oberst Ludwig Ritter von Radlmaier als Kommandeur des Panzerregiments 1 mit dem Stab und der II Abteilung, Abteilungskommandeur Major Gerth, in der Kaserne ein Die I Abteilung, Abteilungskommandeur Oberstleutnant Schuckelt, bezog die Steigerkaserne.Nach der Einnahme Erfurts am 12 April 1945 durch die amerikanischen Truppen wurde die L berfeld Kaserne Sammelpunkt f r Kriegsgefangene und verschleppte Ausl nder.Von 1949 bis 1952 waren in der Kaserne Einheiten der Volkspolizei untergebracht Ab 1952 bezog die Kasernierte Volkspolizei die Kaserne Stationiert war hier die Offiziersschule der Infanterie A.Seit 1956 nutzten Teile der 4 Infanteriedivision, ab 30 November 1956 in 4 Mot Sch tzendivision umbenannt, die L berfeld Kaserne.34 Jahre sp ter, am 02 Oktober 1990, wurde mit einem letzten Appell die 4 Mot Sch tzendivision aufgel st Das Vorwort schrieb Generalmajor a.D der NVA und letzter Chef des Hauptstabes der NVA Michael Schlothauer.INHALTSVERZEICHNIS Belegung der L berfeld Kaserne 1952 Aufstellung der 4 Infanteriedivision Parade der Truppenteile der Garnison am 01 Mai 1958 auf dem Erfurter Domplatz Man ver Oktobersturm 1965 Letzte Truppen bung der Division Turban 89 Eingliederung der Nationalen Volksarmee in die BundeswehrNachrichtenbataillon 4, Wilhelm Liebknecht Bataillon Chemische Abwehr 4 Lothar Bolz Stabskompanie 4 Die F hrungsbatterie Chefs Raketentruppen und Artillerie 4Die F hrungsbatterie des Chefs Truppenluftabwehr 4 Belegungsplan der L berfeld Kaserne um 1985...

Title : Die LÖBERFELD-KASERNE in Erfurt 1952-1990: 4. Mot. Schützendivision | Nachrichtenbataillon 4, „Wilhelm Liebknecht“ | Bataillon Chemische Abwehr 4 ... – Artillerie 4 – Truppenluftabwehr 4
Author :
Rating :
ISBN : 3959661320
ISBN13 : 978-3959661324
Format Type : Hardback
Language : Deutsch
Publisher : Verlag Rockstuhl Auflage 1 1 September 2016
Number of Pages : 160 Seiten
File Size : 889 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Die LÖBERFELD-KASERNE in Erfurt 1952-1990: 4. Mot. Schützendivision | Nachrichtenbataillon 4, „Wilhelm Liebknecht“ | Bataillon Chemische Abwehr 4 ... – Artillerie 4 – Truppenluftabwehr 4 Reviews

  • T. Nürnberger
    2020-01-27 11:30

    Nach den Dokumentationen zur "Steiger-Kaserne" und "Henne-Kaserne" jetzt der dritte Band des Erfurter Autors Peter Schreiber. Und wieder ist ihm in sehr mühseliger Arbeit ein sehr gutes Buch gelungen. Er zeichnet die jüngere Militärgeschichte Erfurts nun anhand der Löberfeld bzw. früheren Liebknecht-Kaserne nach, erinnert an besondere Menschen, Ereignisse und Anekdoten. Sehr schöne und seltene Bilddokumente sind enthalten. Kurzweilig geschrieben und wieder sehr lesenwert.

  • Thueringer
    2020-01-31 06:33

    Das Buch ist ein Lexikon kann man sagen, es bietet in Wort und Bild wirklich alles, was man zur Thematik wissen möchte. Schrittweises Herangehen mit Vorwort und -bemerkungen steigen wir in die tiefgründig detaillierten Erläuterungen ein.Textauszüge aus Erinnerungen machen die Beiträge noch authentisch lebendiger. Außerdem gibt es neben dem zahlreichen Fotomaterial auch Abbildungen von Aufstellungen, Strukturschemata, Auszüge aus Berichten usw. Ich finde, das Buch ist eine bereichernde Ergänzung zu den anderen Henne- und Steigerkaserne.Sachlich geschrieben, aber keinesfalls trocken, sondern gut zu lesen und extrem informativ - hat mich das Buch zu 100 Prozent überzeugt.Rundherum gelungen - absolute Empfehlung !!!

  • Einkäufer
    2020-02-17 11:32

    Diese Büchlein ist mal wieder der Hammer. Militärgeschichte aus Erfurt. Erfurt war ja zu DDR Zeitenein gut ausgebauter Militärstandort. Der Autor Peter Schreiber legt hier wieder ein gut recherchiertes Buchmit viel Interna und Bildmaterial vor. Geschichte live, für ehemalige der Kaserne bestimmt ein Fundus nach2,5 Jahrzehnten. Ich habe das Buch wie die anderen zuvor mir "reingezogen", einfach Klasse!Ich kann es getrost wie die anderen Bücher des Autors wärmstens empfehlen. Ein Muss für Militärinteressierteder Stadtgeschichte Erfurt.Ein dankbarer Leser Jürgen O.