Read Liebe lernen - 1 Verletzlichkeit zulassen - Verlassenheitsängste heilen by Krishnananda Trobe Online

liebe-lernen-1-verletzlichkeit-zulassen-verlassenheitsngste-heilen

Den Weg zur ck zu Selbstliebe und Intimit t finden Sich von der Erfahrung des Verlassenwerdens, der Zur ckweisung und des Verlusts erholen Angeleitete Meditationen auf CD zur Vertiefung Dies ist Band 1 einer Serie von vier B chern zum Thema Liebe und Intimit t Die Leser bekommen konkrete Anleitungen, wie sie lernen k nnen, sich wieder f r die Liebe zu ffnen.Im ersten Teil dieses Buches geht es darum, wie wir unsere Verletzlichkeit als St rke wahrnehmen lernen und so Vertrauen ins Leben zur ckgewinnen k nnen.Im zweiten Teil geht es darum, wie wir Abweisungen und Erfahrungen des Verlassenwerdens verstehen ernen und an diesen wachsen k nnen.Dem Buch liegt eine CD mit zwei angeleiteten Meditationen bei, um das Gelesene direkt anzuwenden und zu ben....

Title : Liebe lernen - 1 Verletzlichkeit zulassen - Verlassenheitsängste heilen
Author :
Rating :
ISBN : 3942502100
ISBN13 : 978-3942502108
Format Type : Hardback
Language : Deutsch
Publisher : Innenwelt Verlag 25 April 2012
Number of Pages : 160 Seiten
File Size : 871 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Liebe lernen - 1 Verletzlichkeit zulassen - Verlassenheitsängste heilen Reviews

  • A. Zanker
    2020-02-02 12:23

    Das Autorenpaar ist schon viele Jahre im Seminarbereich tätig, ihre Arbeit kreis vor allem um das innere verletzte Kind in uns. Schock und Scham sind Schwerpunkte, auf die sie ihre Aufmerksamkeit bei Ihrer Arbeit richten. Unter dem Titel: Liebe Lernen sind insgesamt 4 Bände vorgesehen, dieser ist im Jahr 2012 erschienen und gerade ist ihr 2.Titel auf den Markt gekommen: . Wie der vorliegende Titel ja schon angibt, geht es im ersten Band und Verletzlichkeit und als zweites um Verlassenheit. Beide Erfahrungen erschüttern unsere innere Kind-Struktur, die Arbeit der beiden richtet sich auf eine Heilungsausrichtung dieser beiden Erfahrungsbereiche, die nicht ganz unkompliziert sind. Doch merkt man dem Autorenpaar an, dass sie natürlich auf eine jahrelange Erfahrung zurückgreifen können. Mit viel Fachkompetenz gehen sie auf unser Abschotten unserer Verletzlichkeit und fordern Leser auf, wieder Zugang in diesem Bereich zu schaffen, denn hier liegt die Krux: Nur wer sich wieder verletzbar macht, schafft wieder gesunde Grundlagen um der Erfahrung mit Liebe wieder offen zu stehen. Und klar, bedeutet die Öffnung und Arbeit mit der eigenen Verletzlichkeit auch Zugänge zur eigenen Biographie und Vergangenheit, die nicht selten wenn nicht immer, auf Verletzungen in der frühen Kindheit hinweisen und eben nicht nur auf den letzten Partner oder Partnerin. In plausibler Sprache versuchen die beiden sehr einfühlsam wie ich finde, auch einen grösseren Zusammenhang der eigenen "Liebesbiographie" zu erkennen und sich nicht nur als Opfer anzusehen oder verinnerlichen Glaubenssätzen eben nicht immer und ewig die mentale Aufmerksamkeit zu schenken.Und klar steht auf der anderen Seite die Erfahrung von Verlassen werden. Was mir eigentlich an allen Büchern der beiden gefällt und so auch hier: Es wird wirklich versucht, übergeordneter Zusammenhänge zu formulieren um so eine grössere Ordnung abzubilden und dadurch Menschen erkennen können, das hier auch etwas für sie dient und nicht nur alles negativ und schmerzhaft ist, sondern dass es letztendlich auch um eine innere Arbeit an uns geht und wir verstehen lernen, dass viele Erfahrungen als Erwachsene nicht selten in ursprüngliche Kindheitserfahrungen hinzeigen, wo die eigentliche und ursprüngliche Arbeit beginnen kann und soll. So wird z.B. Ablehnung auf S.151 als etwas vermittelt, dass uns schützen kann vor etwas was uns nicht gut tut. Wer sich in unmittelbaren Situationen wie Trennungen oder Verlassen werden konfrontiert sieht, bekommt hier einen übergeordneten Blick auf die Sicht der Dinge und Begebenheiten um so mehr Verständnis für sich und die eigenen Situation zu bekommen. In Beziehungsfeldern tappen wir oftmals in verschiedene Fallen, hier wird uns gezeigt wie wir wieder den Weg daraus heraus finden können. Natürlich fühlt sich das manchmal etwas schwer zu lesen an und ist auch keine leichte Kost, wie auch ihre Seminare eine hohe Intensität aufweisen können - und doch lohnt sich die Arbeit, die die beiden anbieten. Natürlich wird hier ein hochsensibler Bereich der menschlichen Seele berührt, der oftmals schwerste Verletzungen erlebt hat, doch sind hier zwei Menschen, die helfen können, all jenen die das möchten.Da ich sämtliche Vorgänger gelesen habe, die ich alle lesenswert finde, möchte ich auch nicht verheimlichen, dass einiges hier natürlich wiederholt wird und nicht ganz neu ist. Trotzdem eine sehr wertvolle Lektüre, für Menschen, die sich der eigenen Verletzlichkeit und der Erfahrung von Verlassen werden stellen möchten und sich auch eine Arbeit in dieser Richtung vorstellen können (mit sich alleine oder einem therapeutischen Kontext). Hier werden viele Übungen und auch Fragen für die eigene Selbstreflektierung angeboten, was mit gut gefallen hat. Natürlich kann man einiges im Selbststudium tun, ohne gleich ein Seminar der beiden zu besuchen, die ja regelmässig nach Europa / Deutschland und die Schweiz kommen. Alles in Allem, eine etwas schwere und intensive Kost, aber es lohnt sich und das ist immer noch das Wichtigste für Menschen, die nicht stehen bleiben wollen, sondern für sich Schritte in die eigene Entwicklung hinein machen wollen, auch wenn es eben vielleicht nicht immer angenehm ist aber überaus notwendig für die eigene Bewusstwerdung und Lebens(und Liebes)gestaltung. Das Abschotten von diesen Erfahrungsbereichen macht ja nicht glücklicher - im Gegenteil. Natürlich braucht es Mut sich der eigenen Verletzlichkeit und vielleicht auch so mancher Erfahrung mit Verlassen werden zu stellen, doch eines bin ich mir ganz sicher: Es lohnt sich! Nur so ganz ohne innere Arbeit geht es halt auch nicht, nur das ist denke ich, jedem klar.

  • Miriam
    2020-02-26 13:23

    In diesem Buch zeigen die beiden Autoren mit soviel Sensibilität und uneingeschränkter Einfühlsamkeit einen Weg zurück zu sich selbst.Oft sind wir gefangen in unseren eigenen unbewussten Denkmustern die zu bestimmten Handlungen führen.Kein Problem, solange alles "rund" läuft.Kein Problem auch, wenn wir davon ausgehen, dass wir eben immer nur wieder und wieder Pech haben.Wenn man allerdings die Verantwortung für das was mit einem passiert und für die Beziehungen (wie man andere behandelt und von anderen behandelt wird) zu anderen und zu sich selbst übernimmt, kann man viel bewegen indem man das Steuerrad seines Lebens wieder selbst übernimmt.Es wartet viel eigenes Potenzial wenn wir uns trauen, diesen Weg der Selbsterforschung und Selbstannahme zu gehen. Ich spreche aus Erfahrung! Es eröffnet sich tatsächlich eine neue Welt! (nicht übertrieben!!!)Die CD hat 2 geführte Meditationen von Natalia Wörner. Sie hat eine super angenehme weiche Stimme, klingt alles andere als aufdringlich, man kann sich fallen lassen und, ja - eigentlich sich tragen lassen von der Stimme und den beruhigenden Klängen.5 Sterne - dieses Buch mit CD ist für das was es im Alltag bewirkt sein Geld mehr als Wert!!! Ich empfehle es JEDEM, der sich Veränderungen wünscht, diese aber durch bloßes "Wollen" nicht "schafft" oder "schaffen will". Es geht hierbei auch nicht um das schaffen, sondern um das "sich öffnen" - Voraussetzung ist nur die Bereitschaft - alles andere fügt sich dann von alleine!

  • C. Günther
    2020-02-25 16:20

    Liebe lernen - wieso denn das?Wenn man denkt, das man die Liebesfähigkeit in die Wiege gelegt bekommt, dann stimmt das.In der Wiege ist die Liebe unschluldig, frei und uneingeschränkt.Im Laufe eines Lebens kommen dann viele kleine und große Verletzungen des Weges und die Liebesfähigkeit leidet.Dieses Buch öffnet liebevoll und mit vielen Fallbeispielen die Möglichkeit, seine eigenen Verletzungen anzusehen und diese sanft und liebevoll, heilsam umzuwandeln.Auch die beigefügte Meditations CD führt in sehr schöner Art und Weise in den Prozess hinein - nur noch zulassen muss man selbst.Denn nur wer mit sich selbst im Einklang ist, heil ist, kann seinem Partner wahre Liebe schenken.Danke! Ich freue mich schon auf das zweite Buch diese vierteiligen Serie, das in Kürze erscheinen soll.

  • K.
    2020-02-06 16:10

    Ein sehr liebevolles und verständliches Buch, das mich tief im Innern erreicht. Denn bei den Beispielen konnte ich viel für mich reflektieren. So geht Stück für Stück in die Veränderung und Annahme. Ich habe mir auch das zweite Buch gekauft, aber noch nicht gelesen. Auf jedenfall bleibt diese Buch bei mir im Bestand als "Arbeitsbuch". Ich würde es immer wieder kaufen.

  • Nora
    2020-02-23 15:29

    Einfach geschrieben. Ratgeber für beziehungsgeprägte Menschen. Während des Lesens denkt sich der Eine oder Andere, mir kann nichts mehr passieren, lebe und liebe einfach, lass dich fallen und nimm an. Vertraue - es kann dir nichts passieren, du kannst nur gewinnen.

  • funambulo
    2020-02-18 18:14

    habe auch einen (tollen) workshop mit den autoren gemacht, bin also fan ihrer "lehren".denke dass die hier berabeitete thematik ganz schön viele menschen betrifft (den eindruck hatte ich zumindest im workshop) ... mich auf jeden fall sehr - und darum bin ich dankbar für die theorie und technik, die sie hier noch einmal auf ihre typisch einfühlsame weise erklären.

  • leska
    2020-01-29 18:30

    Das Lesen in diesem ersten Buch hat mir persönlich sehr geholfen.Das eigene Muster wird einem verdeutlicht, indem das Drama entzogen wird.Kann ich uneingeschränkt empfehlen.