Read Amerika geht in den Krieg: Der 1. Weltkrieg als Türöffner nach Europa by Charles C Tansill Online

amerika-geht-in-den-krieg-der-1-weltkrieg-als-trffner-nach-europa

Unter Auswertung bisher unver ffentlichter pers nlicher und amtlicher Dokumente aus amerikanischen, englischen und franz sischen Archiven hat Tansill, Professor f r Diplomatiegeschichte, ausgehend von den deutsch amerikanischen Beziehungen von 1870 bis 1914 ebenso minuti s wie spannend den Weg nachvollzogen, den Amerika bis zu seinem verh ngnisvollen Kriegseintritt im Jahre 1917 zur cklegte In seinem akkurat belegten Grundlagenwerk f hrt der Autor den Kriegsschuldvorwurf an uns Deutsche ad absurdum Vielmehr stellt er dar, wie Amerika sich durch den Krieg politischen Einflu in Europa sichern wollte....

Title : Amerika geht in den Krieg: Der 1. Weltkrieg als Türöffner nach Europa
Author :
Rating :
ISBN : 3932381149
ISBN13 : 978-3932381140
Format Type : Audio Book
Language : Deutsch
Publisher : Pour le M rite Auflage 1 1 November 2001
Number of Pages : 593 Pages
File Size : 664 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Amerika geht in den Krieg: Der 1. Weltkrieg als Türöffner nach Europa Reviews

  • Amazon Kunde
    2020-02-05 08:32

    Dieses Buch aus den 30er Jahren gibt keine umfassende Darstellung der Gründe für den Eintritt der USA in den 1. Weltkrieg, sondern zeichnet nur sehr detailliert die Gespräche zwischen den Diplomaten der USA, UK und des Kaiserreichs auf. Die Lektüre setzt gute Kenntnisse des Ablaufs der Ereignisse ausserhalb der Diplomatie des 1. Weltkrieges voraus. Die Übersetzung ist etwas holperig. Der isolationistiche Verfasser ist auch überhaupt nicht objektiv, und war auch gegen den Eintritt der USA in den 2. Weltkrieg.

  • Rolf Bürgel
    2020-02-18 02:48

    Auch heute noch stellt sich die Frage nach den Gründen, die die USA 1917 bewogen haben, in den europäischen Krieg einzugreifen. Auf diese Frage gibt Tansill eine umfassende und objektiv ausgewogene Antwort. Sie zeigt, wie schwer die politisch und militärisch Verantwortlichen um eine Entscheidung gerungen haben. Das Buch ist für das Verständnis des Ersten Weltkriegs unentbehrlich.