Read Persische Küche: Kochrezepte aus dem Iran (Exotische Küche) by Mohamad N Asfahani Online

persische-kche-kochrezepte-aus-dem-iran-exotische-kche

Die persische K che hat sich seit Jahrzehnten nicht ge ndert, sogar Afghanistan hat die meisten Rezepte bernommen, auch einige arabische L nder kochen nach Art der persischen K che Das bekannteste Rezept ist Abguscht Fleischsuppe Die verschiedenen Reisgerichte, Gem seaufl ufe, Fisch und Fleischgerichte werden mit Gew rzen verfeinert, vor allem mit Safran, Zimt und Kardamom Berberitze wird auch gerne verwendet, dabei entstehen unverwechselbare und gut duftende Gerichte....

Title : Persische Küche: Kochrezepte aus dem Iran (Exotische Küche)
Author :
Rating :
ISBN : 3927459933
ISBN13 : 978-3927459939
Format Type : Hardcover
Language : Deutsch
Publisher : Asfahani, N Auflage 2014 2010
Number of Pages : 128 Seiten
File Size : 874 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Persische Küche: Kochrezepte aus dem Iran (Exotische Küche) Reviews

  • Silvia Ferreira
    2020-02-07 19:30

    wer schnelle iranische Gerichte möchte ohne viel Schnickschnack, der wird hier fündig.die Rezepte sind lecker, einfach nach zu kochen und wenn man schon einmal iranisch gekocht hat und ein paar wenige Basics (Safran, Kurkuma, ...) zu Hause hat, kann man die Rezepte super nachkochen.Ich habe das Gefühl, dass die Mengenangaben nicht immer stimmen und manchmal gibt es auch keine. Aber wenn man ein Rezept einmal gekocht hat, weiss man wie man es das nächste Mal besser machen muss.Mein Mann ist Iraner und es war fand die Speisen sehr lecker

  • Birgit und Norbert Seibt
    2020-01-28 00:23

    Wir haben lange nach einem Buch der persischen Küche gesucht und einige Alternativen gefunden. Wir haben uns für das vorliegende Buch entschieden, weil es bei Verzicht auf Bilder ausreichend tolle Rezepte bietet.Allerdings vermissen wir ein alphabetisches Register. Und wir vermissen auf den ersten Blick (vielleicht haben wir es nur übersehen) den Hinweis auf die getrockneten Limetten/Zitronen, ohne die für uns ein persisches Bohnengericht undenkbar ist. Das wäre mit einer Seite mehr für die landestypischen Zutaten leicht zu verbessern.

  • philipp
    2020-02-15 03:46

    ein buch das nur mit rezepten auskommt ganz ohne bilder die isst man ja auch nicht wer ohne fotos auskommt ein gutes buch

  • Özlem Arican
    2020-01-30 01:31

    Beschreibung in dem Kochbuch ist ganz gut. Leider keine Bilder enthalten. Für Anfänger würde ich ein Kochbuch mit Abbildung empfehlen.

  • Daniel Kruse
    2020-01-30 20:45

    Sehr gute Rezepte, habe schon viel ausprobiert.Gut beschrieben, ist weiter zu empfehlen!Wer kochen mag und etwas neues probieren will, sollte dieses Buch kaufen!

  • Katharina Hector
    2020-02-08 02:40

    Dies ist eins der Bücher aus der Reihe "Exotische Küche" aus dem Asfahani Verlag.Die Rezepte sind was Einkauf und Zubereitung angeht unkompliziert, zumindest wenn man mal einen Grundstock an südostasiatischen Gewürzen (Garam Masala, Koriander, Kreuzkümel,..) hat. Wenn man erst in diese Küche einsteigt, erfordert es wohl etwas Eingwöhnung und man muss erst mal im Asialaden einige Gewürze kaufen. Das lohnt sich auf jeden Fall, ich finde die Rezepte sehr lecker und einfach nachzukochen.Typisch für die persische Küche ist allerdings oft eine relativ lange Kochzeit (um die 90 min). Dadurch wird das Fleisch sehr zart, man kann die Rezepte aber auch in kürzerer Zeit kochen, das schmeckt auch sehr gut.Das Buch beinhaltet eine große Bandbreite von Rezepten: Vorspeisen, Reisgerichte, Gemüsegerichte, Geflügelgerichte, Fischgerichte, Fleischgereichte, Süßspeisen,...Bilder sucht man in diesem Kochbuch vergeblich, wam mich aber nicht stört, schließlich passen so mehr Rezepte ins Buch und das zu einem wirklich tollen Preis. Das Layout ist demnach schlicht, aber klar und übersichtlich.In der persischen Küche wird gerne (nicht ausschließlich!) mit Hähnchen und Trockenfrüchten (Rosinen, getr. Aprikosen/Pflaumen) gekocht, aber auch frische Früchte wie Kirschen oder Granatapfel oder auch mal Walnüsse kommen zum Einsatz.Als Studentin mag ich besonders unkomplizierte Rezepte, für die man nicht in drei Läden stundenlang teuer einkaufen muss, die aber trotzdem Pfiff haben und nicht so langweilig sind. Wenn man den Grundstock an Gewürzen hat, muss man oft nur 3-4 Zutaten kaufen.Was mir an diesem Buch außerdem besonders gut gefällt ist, dass es nicht "verwestlicht" ist (es wurden nur Änderungen vorgenommen wenn Zutaten auf dem deutschen Markt nicht zu bekommen sind, außerdem wurde der Schärfegrad an Deutschland angepasst). Das heißt, es schmeckt wirklich mal anders, exotisch, bringt Abwechslung.Die lange Kochzeit gestaltet sich außerdem fast immer so, dass man kurz vorbereitet, dann das Essen in den Topf gibt und dann kann man sich gemütlich zurücklehnen und warten bis es fertig ist :)

  • Keywan
    2020-02-11 20:38

    Keine Frage, dass Buch ist nicht besonders schön aufgemacht. Die einzige Bebilderung zeigt, wie man eine Kartoffel schält, was schon Humor beweist.Aber: Die Rezepte sind einfach aufgeschrieben, gut nachzukochen. Außerdem sind die Zutaten alle Alltagstauglichkeit und auch hierzulande ohne viel Mühe aufzutreiben (z.B. im Orient- oder Asia-Laden). Auch auf besondere (Möchtegern)-Gourmet-Arbeitsschritte wird verzichtet. Das Schwierigste ist noch das Abziehen der Schale von abgeschreckten Tomaten (wobei ich bei den geschmacklosen Früchten aus unseren Supermärkten zu Dosentomaten rate). Die Rezepte die ich bereits kenne stimmen auch und sind weitestgehend so, wie es meine Mutter macht.Neben der wenig ansprechenden Aufmachung ist meine größte Kritik die Transkription der persischen Begriffe in lateinische Schrift. Selbst mir als Muttersprachler fällt es mir schwer die Transkription auszusprechen (z.B: Fleisch als Ghoscht statt Guscht bzw gušt laut Langenscheidt).Trotz der Schwächen ein aus meiner Sicht empfehlenswertes und authentisches Kochbuch.

  • Sisano
    2020-01-31 20:22

    Ich war schon länger auf der Suche nach einem Persisch-Kochbuch, das auch von einem Iraner verfasst ist. Bisher nutze ich ein GU-Taschenbuch, das sehr gut aufgemacht ist, nach Meinung meiner persischen Verwandtschaft aber keine echte persische Küche beeinhaltet.Leider bin ich mit dem Bändchen von M.N. Asfahani aber nicht glücklich. Es ist zwar eine große Auswahl an Rezepten enthalten, viele sind aber so simpel, dass ich dafür eigentlich kein Buch benötige. Die Rezepte sind übersichtlich und leicht verständlich, leider aber wenig ansprechend gestaltet (zu viele verschiedene Schriftarten, diverse Sternchen und Pfeile). Obwohl die Gestaltung nicht ausschlaggebend ist, hat es mir gleich die Freude an dem Buch genommen. Außerdem fehlen mir die Fotos. Ich tue mir sehr schwer, wenn ich nicht weis, wie das fertige Gericht aussehen soll.Die Gerichte sind einfach, mit Zutaten die man in Deutschland problemlos erhält, scheinen mir aber zu simpel. Wir kochen Nordpersisch und verwenden eine Vielzahl von unterschiedlichen Kräutern.Wer eine große Auswahl an Persichen Rezepten sucht ist und sich nicht an der Aufmachung stört, wird sicher seine Freude an dem Buch haben. Meinen Geschmack hat es nicht getroffen.