Read Praxishandbuch Prozessmanagement: Grundlagen der Prozessorganisation by Guido Fischermanns Online

praxishandbuch-prozessmanagement-grundlagen-der-prozessorganisation

Der Verlag ber das BuchDas Hauptaugenmerk des Grundlagenkapitels liegt darin, mit zahlreichen Definitionen Br cken zu verwandten Managementkonzepten und Begriffen zu schlagen Diese notwendige Einordnung gelingt dem Autor, da er hier mit dem ibo Prozessfenster ein schl ssiges Orientierungsmodell vorlegt Bemerkenswert ist auch, dass FISCHERMANNS klar sagt, dass die Wurzeln des Prozessmanagements in der Organisation liegen F r ihn ist die Art und Weise, wie Prozess und Aufbauorganisation ineinander greifen, ein entscheidender Faktor daf r, ob Prozessmanagement in der Praxis gelingt Damit unterscheidet sich sein Werk deutlich von zahlreichen anderen BPM Ver ffentlichungen, die Prozessoptimierungen alleine auf IT Verbesserung reduzieren Am Ende des Grundlagenkapitels folgen einige wichtige Interpretationen von drei aktuellen Studien zu Gesch ftsprozessmanagement Kapitel 1 besch ftigt sich mit der strategischen Prozessorganisation Hierunter versteht der Autor ein Konzept, bei dem die Unternehmensprozesse identifiziert werden und klar auf die Markt und Wettbewerbsstrategien ausgerichtet werden Dabei gibt er zahlreiche konkrete Entscheidungshilfen, wann unternehmens bergreifende Prozessvisionen wie beispielsweise Shared Service Center oder Business Process Outsourcing tats chlich strategiekonform greifen Auch wird das Geheimnis gel ftet, was sich hinter dem Schlagwort prozessorientierte Aufbauorganisation eigentlich wirklich verbirgt und wann diese Organisationsform sinnvoll ist Die Frage nach Kernprozessen erregt in Unternehmen die Gem ter Jeder Bereich findet seine zu verantwortenden Prozesse besonders wichtig Mit Techniken wie der Prozessportfolioanalyse liefert das Werk einen konkrete Handlungsanleitungen, Prozesse zu priorisieren und Kernprozesse zu identifizieren In Kapitel 2 steigt das Praxishandbuch in die Tiefen der Modellierung, Analyse und Gestaltung einzelner Prozesse ein Dabei verfolgt der Autor klar den Zweck, Prozesse zu dokumentieren, um sie zu optimieren und den Betroffenen vertraut zu machen Es wird viel von Prozesszielen wie Qualit t, Kosten und Zeit in der Praxis geredet, selten finden sich Ans tze, wie diese Kennzahlen konkret ermittelt werden Hier ist das anders Im Buch werden mit der Variantenzahl und dem First Pass Yield Berechnungsverfahren aufgezeigt, mit deren Hilfe man die Qualit t von Prozessen beziffern kann Auch die genaue Berechnung der Durchlaufzeit hilft, die Liegezeit als entscheidenden Zeitfresser zu entlarven Ausf hrlich werden die verschiedenen Ans tze der im Dienstleistungsbereich zunehmend wichtiger werdenden Prozesskostenrechnung dargestellt Die Prozessziele sind dann auch die Ma st be daf r, welche der dargestellten prozessualen, technischen und personellen Gestaltungsans tze welche Prozessverbesserungen bringen Prozesse zu gestalten ist brotlose Kunst, wenn man es im Anschluss nicht schafft, die Ver nderungen in der t glichen Praxis zu leben Mit der Kontinuierlichen Prozessoptimierung stellt der Autor in Kapitel 3 eine Methode und Techniken vor, wie man die vereinbarten Prozesskennzahlen aus den laufenden Abl ufen permanent ermitteln und einhalten kann Dabei sch tzt FISCHERMANNS realistisch ab, welche der momentan diskutierten Messverfahren tats chlich sinnvoll sind So lohnt sich beispielsweise das echtzeitbasierte Prozessmonitoring nur f r automatisierte Routineprozesse Diese decken jedoch in Unternehmen in der Regel nur 10 Prozent des gesamten Prozessvolumens ab F r alle anderen nur teilweise technisch unterst tzten Prozesse liefert das Praxishandbuch alternative Erhebungstechniken wie das Multi Moment Monitoring oder den elektronischen Laufzettel Weniger ist Mehr lautet die Devise beim adressatengerecht aufgebauten Prozesscockpit Der Erfolg des permanenten Prozesscontrolling steht und f llt in der Praxis damit, ob Zust ndigkeiten f r Prozesse in Unternehmen angemessen verankert sind Bei der Frage, wie Prozessverantwortliche, Processowner oder Prozessleiter mit Kompetenzen ausgestattet werden m ssen, damit sie in hierarchischen Strukturen ihren Job machen k nnen, merkt man den Praxisbezug und die langj hrige Erfahrung des Autors besonders Mit dem Prozessmanagement Assessment in Kapitel 4 schlie t FISCHERMANNS eine bisher in Wissenschaft und Praxis bestehende L cke Hier wird ein praktikables Instrument an die Hand gegeben, mit dessen Hilfe man sein Prozessmanagementsystem im eigenen Haus bewerten kann Mit vier Checklisten kann man die 30 Themen der vier Konzepte des ibo Prozessfensters nach einem einheitlichen Schema bewerten O M E G A Reifegradstufen Auf Basis dieses St rken Schw chenprofils l sst sich dann ein Ma nahmenb ndel entwickeln, das die Prozessarbeit effizienter werden l sst Sehr hilfreich ist hierbei die kosten nutzenm ige Bewertung von Prozessmanagement Konzepten, bestehen doch h ufig in der Praxis Zweifel, ob sich solche Managementans tze auch rechnen Wie bei jedem Konzept steht und f llt der Erfolg mit der Einf hrung Neben den kulturflankierenden Ma nahmen sticht hier vor allem das Personalentwicklungskonzept mit differenzierten Vorschl gen zur Qualifikation unterschiedlicher Prozessbeteiligten hervor Schlie lich macht sich der Autor f r ein Prozessoffice stark, welches zentral f r die Methoden und Standards rund um die Prozessorganisation zust ndig ist Das Buch schlie t mit 4 Praxisf llen aus unterschiedlichen Branchen Besonders erw hnenswert ist das sorgf ltige aufbereitete Stichwortverzeichnis, das dem Handbuchcharakter alle Ehren macht Mit dieser 6.v llig neu geschriebenen Auflage kn pft Fischermanns nahtlos an den Erfolg des bisher ber 20.000 Mal verkauften Standardwerkes an Wie bei den bisherigen Ausgaben berzeugen die verst ndliche Sprache, der st ndige Praxisbezug sowie die unz hligen konkreten Beispiele und Handlungsempfehlungen Man merkt, dass das Praxishandbuch von einem Autor von vorne bis hinten durchgeschrieben ist Bei anderen Nachschlagewerken mit vielen Autoren, ist jeder f r sich genommenen sicherlich Experte, h ufig fehlt aber die Abstimmung der Themen untereinander Dies ist hier optimal Das ibo Prozessfenster als Orientierungsmodell erleichtert zu jedem Zeitpunkt die Einordnung der vielen einzelnen Prozessthemen, deren Summe ein einheitliches Ganzes ergibt Und dieses Mal gibt es mit den 511 Seiten doppelt so viel Inhalt wie in den vorherigen Auflagen Aber immer noch zum fairen Preis von 32 Euro Ein unschlagbares Preis Leistungsverh ltnis F r Alle, die ihr Unternehmen prozessorientiert ausrichten sowie Prozesse effizient gestalten und kontinuierlich optimieren ein Mu...

Title : Praxishandbuch Prozessmanagement: Grundlagen der Prozessorganisation
Author :
Rating :
ISBN : 3921313686
ISBN13 : 978-3921313688
Format Type : Kindle Edition
Language : Deutsch
Publisher : Schmidt, G tz Auflage 6., Aufl Mai 2006
Number of Pages : 513 Seiten
File Size : 993 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Praxishandbuch Prozessmanagement: Grundlagen der Prozessorganisation Reviews

  • Horst Ellringmann
    2020-02-17 05:22

    Mit seinem neuen Buch ist Guido Fischermann ein wirklich großer Wurf gelungen. Der kundige Leser, der noch mehr über die Hintergründe des Prozessmanagements wissen möchte, wird voll zufrieden gestellt. Man merkt, dass der Autor zur selten gewordenen Spezies der Organisatoren gehört. Über Definitionen, Beispiele aus einem fiktiven Unternehmen, alternative Lösungsvorschläge und sehr gut gemachte Arbeitshilfen schafft Fischermanns Grundlagen und vermittelt Wissen.Der mit Organisation und Prozessmanagement noch nicht vertraute Leser sollte unbedingt die sehr aufschlussreichen Grundlagen lesen. Tut er das nicht, wird er Verständnisprobleme bekommen. Sucht er beispielsweise ein Modell oder eine Vorgehensweise für den Aufbau eines Prozessmanagements, wird er nur fündig, wenn er im Grundlagenteil den Absatz ibo-Prozessfenster gelesen hat.Nach den Grundlagen wird ausführlich erläutert, warum letztlich nur an den Strategien ausgerichtete Prozesse Unternehmen voranbringen. Daran schließen sich Kapitel über Prozessgestaltung und Prozessoptimierung an. Letzteres behandelt auch das Prozesscontrolling. Dankenswerterweise geht Fischermanns auf die derzeit auch unter Fachleuten noch strittige Frage der Prozessorganisation an vielen Stellen seines Buches immer wieder ein.Ein ausführlicheres Stichwortverzeichnis würde das Arbeiten mit dem Buch erleichtern.

  • Lukas Friedrich
    2020-02-24 07:06

    Die neue Auflauge der ibo Schriftenreihe "Prozessmanagement" überzeugt vollkommen, da es im Gegensatz zum Vorgänger (zu organisationslastig) übersichtlicher konzipiert ist, und Prozessmanagement auch als hauseigener Prozess darstellt. Das neu gestaltete "ibo-Prozessfenster" hilft sich klar zurechtfinden (ob man sich nun im strategischen oder operativen Teil befindet - was in der Praxis immer schwierig ist herauszufinden). Auch bietet es im Vergleich zum Buch von Hermann J. Schmelzer "Geschäftsprozessmanagement in der Praxis" Herausgegeben vom Hanser Verlag mehr praxisbezug auch im Sinne von "Business Process Modelling" mit IT Toolunterstützung, und nicht nur als ein theoretisches Vorgehensmodell. Allen Organisatoren, Prozessverantwortlichen, Involvierten aber auch Laien und Interessierten sehr zu empfehlen!

  • Jakob Freund
    2020-02-03 08:06

    Das "Praxishandbuch Prozessmanagement" überzeugt sowohl durch Quantität als auch durch Qualität: Es behandelt ausführlich, professionell und praxisnah sämtliche Aspekte des Prozessmanagements aus heutiger Perspektive, wobei ein besonderer Schwerpunkt auf die Organisation und Führung prozessorientierter Unternehmen gelegt wird. Ein wertvoller Zusatz sind die mitgelieferten ausführlichen Praxisbeispiele, die sich um Prozessmanagement-Projekte bei Banken, einem Bauzulieferer und einer Krankenkasse drehen. Zu guter Letzt freut sich auch die Geldbörse: 32 EUR für 511 Seiten sind gerade im BPM-Themenfeld ein vergleichsweise günstiger Kaufpreis, es ergibt sich also ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis.

  • Sascha Reppel
    2020-02-11 01:29

    Nach einer entwas mühseligen Reise durch diverse Synonyme für Prozessmanagement und minimal abweichende oder absolut divergierende Ansätze hat Harr Fischermanns es geschafft einen übergreifenden Ansatz zu finden, der viele der Stoßrichtungen miteinander verschmilzen läßt.Von Strategie bis Umsetzung werden alle wirtschaftlichen Themen angesprochen.Ideal geeignet für Studenten die sich in das Thema einarbeiten wollen aber auch geeignet für Praktiker, die einen umsetzbaren Ansatz benötigen, den Sie als Rahmen vorgeben wollen!