Read Handbuch Immobilienmanagement der öffentlichen Hand: Public Real Estate Management by Karl W Schulte Online

handbuch-immobilienmanagement-der-ffentlichen-hand-public-real-estate-management

Mit dem vorliegenden Handbuch wird erstmals ein f r den deutschsprachigen Raum umfassendes, praxisorientiertes Grundlagenwerk zum Thema Immobilienmanagement der ffentlichen Hand vorgelegt Dabei wurde auf die umfangreichen, jahrelangen Beratungserfahrungen und Forschungsarbeiten der Herausgeber zur ckgegriffen So wurde erstmals in diesem Werk umfassend auf die Situation des Bundes und der L nder fundiert eingegangen Aktuelle Themenstellungen bei Verwertungs und Beschaffungsmethoden wie Paketverk ufe und Public Private Partnership werden erl utert Dar ber hinaus werden Erfolg versprechende Wege zu einem langfristig orientierten, nachhaltigen und kosteneffizienten Immobilienmanagement auf Bundes , Landes und Kommunalebene von unterschiedlichen Experten aus der Praxis aufgezeigt Das Buch gliedert sich in vier Abschnitte Im ersten Abschnitt werden die Grundlagen des Immobilienmanagements der ffentlichen Hand umfassend dargelegt Neben einer Einf hrung in das Themengebiet werden die Besonderheiten der Liegenschaften der ffentlichen Hand dargestellt, der Stellenwert diskutiert und der Immobilienbestand in die Strukturen der ffentlichen Hand eingeordnet Darauf aufbauend widmet sich der zweite Abschnitt den verschiedenen Managementaspekten des Immobilienmanagements der ffentlichen Hand Hierbei steht zun chst die Definition von Public Real Estate Management und die Entwicklung der Immobilienstrategie im Fokus, bevor im Anschluss auf organisatorische Aspekte und Modelle eingegangen wird Des Weiteren werden die Bereiche Finanzierung, Facilities Management und Verwertung von Immobilien der ffentlichen Hand ausf hrlich diskutiert Der dritte Abschnitt besch ftigt sich mit ausgew hlten Praxisbeispielen des Immobilienmanagements auf Bundes , Landes und Kommunalebene Den Abschluss des vorliegenden Handbuchs bildet der vierte Abschnitt, in dem auf die M glichkeiten von Public Private Partnership f r das ffentliche Immobilienmanagement eingegangen wird....

Title : Handbuch Immobilienmanagement der öffentlichen Hand: Public Real Estate Management
Author :
Rating :
ISBN : 3899841417
ISBN13 : 978-3899841411
Format Type : EPub
Language : Deutsch
Publisher : Immobilien Manager Verlag IMV Auflage 1., 16 Oktober 2006
Number of Pages : 362 Pages
File Size : 567 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Handbuch Immobilienmanagement der öffentlichen Hand: Public Real Estate Management Reviews

  • Thomas Maurer
    2019-12-10 02:15

    Zum Thema Public Real Estate Management PREM gibt es noch wenig öffentlich zugängliche Literatur, obwohl es sich in einem Umbruch befindet. Themen wie Immobilienstrategie, Bewertung, Mietermodell sind heiss diskutierte Themen. Das Buch greift diese Themen auf, aber in einer undifferenzierten und oberflächlichen Art. Die angeführten Beispiele zeugen manchmal von einem eklatanten Mangel an Verständnis für die öffentlichen Hand. Anstatt die Unterschiede zwischen Immobilien zu Anlage- und zu Betriebszwecken systematisch herauszuarbeiten, wird ohne seriöse Analysen unterstellt, dass bei der öffentlichen Hand Handlungsbedarf besteht. In der Folge wird ein bunter Strauss von Massnahmen vorgeschlagen. Darin fehlt nichts, was in der Managementliteratur zurzeit schlagzeilenträchtig ist. Die Autoren schlagen Strategien vor, die für private Eigner sinnvoll sein können, für die öffentliche Hand aber aus politischen Gründen ausgeschlossen sind. Im Kapitel Bewertung wird die massgebliche Richtschnur für die öffentliche Hand, IPSAS, und die darin vorgesehenen Bewertungsmodelle nicht einmal erwähnt. Es werden diverse Managementkonzepte bemüht (zum Beispiel Anreizsysteme), die mit dem Thema nur am Rand etwas zu tun haben und dies dermassen verkürzt, dass es falsch ist. Breiten Raum nimmt Public Private Partnership ein, ein Thema, das zur Zeit zwar en vogue ist, aber zumindest in Ländern mit gesunden Staatsfinanzen kaum relevant werden wird. Besser ist dann der dritte Teil mit den Fallbeispielen, die auch wirklich Substanz haben. Schade, dass ein derart spannendes Thema so oberflächlich abgehandelt wird. Schade um die verpasste Chance!