Read Wie Männer ticken: Über 150 Fakten, die aus jeder Frau eine Männerversteherin machen by Hauke Brost Online

wie-mnner-ticken-ber-150-fakten-die-aus-jeder-frau-eine-mnnerversteherin-machen

150 Fragen, die sich jede Frau schon mal gestellt hat 150 Antworten von M nnern Hauke Brosts Bestseller Wie M nner ticken ging weit ber 150.000 Mal ber den Ladentisch Der humorvolle, manchmal boshafte und gleichzeitig liebevolle Bestseller gibt Einblick in die oftmals unverst ndliche Welt des Mannes Hier ist endlich das H rbuch zum Mann, gelesen vom Autor selbst....

Title : Wie Männer ticken: Über 150 Fakten, die aus jeder Frau eine Männerversteherin machen
Author :
Rating :
ISBN : 389602597X
ISBN13 : 978-3896025975
Format Type : Paperback
Language : Deutsch
Publisher : Schwarzkopf Schwarzkopf 1 Oktober 2009
Number of Pages : 576 Pages
File Size : 980 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Wie Männer ticken: Über 150 Fakten, die aus jeder Frau eine Männerversteherin machen Reviews

  • Sylvia H.
    2020-03-02 17:17

    Ließt sich schnell weg. Und immer wieder erkennt man sich (Frau). Viele Antworten, wo ich zustimmend nicke. Schmunzeln ist natürlich auch erlaubt.

  • B. Teggemann
    2020-03-17 10:55

    "Können Männer treu sein? Ja aus Bequemlichkeit ..." das ist doch mal ein Argument!"Soll er bei der Entbindugn dabei sein? Wenn Sie nachher keine Sex mehr wollen, ja ..." Vielleicht bin ich als Mann ja etwas einfältig, aber auch als Vater habe ich über diesen Zusammenhang noch nie nachgedacht und das Problem kann ich auch als LesER noch nicht verstehen.Ich konnte zwar nicht alles so schlecht nachvollziehen wie die Antworten auf diese beiden Fragen. Aber ich verstehe mich als Mann jetzt weniger als vor der Lektüre. Ob die Aussagen im Mittel repräsentativ sind kann ich nicht beurteilen. Männer unterscheiden sich untereinander sehr und daher sollte Frau sich nicht darauf verlassen, dass sie die Antworten aus diesem Buch so einfach auf das Exemplar Mann, das sie ihr Eigen nennt, übertragen kann.Es gibt da eine Trick: Reden. Und dafür kann das Buch eine gute Anregung sein. Nur lernt Frau in dem Buch auch, das Mann das (angeblich) nicht gerne tut. Schade - es währe so einfach gewesen.

  • Mary Loo
    2020-03-13 12:13

    Das Buch liest sich anfangs recht witzig. Je mehr man sich aber vertieft, desto mehr stellt sich der Eindruck ein, dass hier ein Bild vermittelt wird, das den Mann als grundsätzlich uneinsichtig darstellt, uneinsichtig und trotzig. - Mein Freund hatte einige Einwände gegen dieses Bild. Wenn man dann noch die Zusatzinfo hat, dass der Autor dreimal verheiratet und geschieden ist, erklärt sich einiges... Ich habe das Buch erst gekauft, nachdem ich das Nachfolgebuch hatte "Wie Frauen ticken", das ich selbst noch witziger gefunden habe. Das Frauenbild hat mir schon recht entsprochen, wenn auch nicht in allen Punkten. Im Vergleich dazu war ich jedenfalls von dem Männerbuch eher enttäuscht.

  • homo fama
    2020-03-27 16:59

    Nachdem ich vor einiger Zeit das Vorgängerbuch (Wie Frauen ticken) gelesen hatte und mich so auf dem Terrain der Weiblichkeit ein wenig weiterbilden konnte, griff ich auch zu diesem Buch. Insgesamt lässt es jedoch den Charme des Vorgängers vermissen, obwohl es teilweise genauso witzig und locker geschrieben ist, mitunter aber auch genau so schwammig ist, da nicht alle Fragen wirklich kompetent beantwortet werden.Was mir zu Beginn und während des Lesens immer wieder auffiel, war der recht harsche Unterton. Dem Mann wird bekanntlich gern unterstellt, er könne nicht zwischen den Zeilen lesen. Doch diese Fertigkeit ist hier auch gar nicht vonnöten. Der reine Text an sich trieft oft vor Sarkasmus - und das wird der Spezies MANN nicht wirklich gerecht. Ich zumindest fühlte mich oft als hätte man mir zwischen die Beine gekickt ...Sind wirklich alle Männer so stark triebgesteuert und so leicht zu durchschauen wie ein Hund, der Stöckchen apportiert?! Zweifelhaft; trifft aber oft zu, muss man fairerweise gestehen. Im Buch äußert sich das ungefähr so:Der Mann wird mit einem Hund verglichen. Das Stöckchen sind folglich die Argumente der Frau. Sie müsse nun lernen, das Stöckchen richtig zu werfen. Damit zuschlagen geht nicht, denn dann würde der böse Hund ja zubeißen.Jedenfalls werden in diesem Buch 135 Fragen behandelt und vielseitig angegangen. Die Infos des Autors stammen aus zahlreichen Interviews mit Männern und Frauen, zusammen und getrennt. Dabei stellte sich heraus - und das sollte uns Männer eigentlich nicht wundern! -, dass Frauen - wenn sie Interviews gaben und KEIN Mann zugegen war - wesentlich härter und unbarmherziger mit dem Mann umgingen als umgekehrt!!!Ein kleiner Tipp für Frauen, die dieses Buch nie lesen werden, aber dennoch irgendwie auf diese Rezension gekommen sind. Männer hören gern hin bzw. zu - aber nur dann wenn's "Plopp" macht. Und da das beim Schließen des Klodeckels nicht der Fall ist, bleibt der halt aufgeklappt ;-)Ein unterhaltsames Buch. Und weil die meisten Abschnitte etwa eine Seite lang sind - auch als Klolektüre bestens geeignet! (Und das wiederum macht Frauen zu Berserkern :)

  • Christine Wagner
    2020-03-18 11:49

    Dieses Buch ist wirklich witzig und wenn der eigene Mann "Wie Frauen ticken" liest, dann ist das Ganze noch wesentlich spaßiger!!

  • Bücherwurm
    2020-03-16 14:03

    Kurz, präzise, prägnant und mit einer gesunden Portion Humor. Ich (Frau) fand es sehr gut und überhaupt nicht beleidigend. Endlich mal ein Buch über das Thema Frau/Mann ohne Psycho-Gelaber. Kurze Fragen (fast alle Fragen, die sich Frau tatsächlich stellt), relativ kurze Antworten. Wunderbar.