Read Was in Syrien tatsächlich geschieht: Augenzeugen widersprechen den westlichen Medienlügen vom syrischen 'Bürgerkrieg' by Mark Taliano Online

was-in-syrien-tatschlich-geschieht-augenzeugen-widersprechen-den-westlichen-medienlgen-vom-syrischen-brgerkrieg

Ein Hilferuf aus Syrien und ein Appell der Syrer an den Rest der Welt Glauben Sie nicht, was Ihnen die Mainstream Medien ber den Krieg in Syrien erz hlen Tagt glich berichten die Massenmedien ber den Krieg in Syrien Zeitungen, Radio und Fernsehen schildern, wie die USA und ihre Verb ndeten gegen das verbrecherische Regime Assad und gegen islamistische Terroristen vorgehen Doch dies hat mit der Wirklichkeit nichts zu tun Mark Taliano bringt mit diesem Buch die Wahrheit ans Licht Hier lesen Sie, was Ihnen die Massenmedien verschweigen.Die Menschen in Syrien wissen, wer die wahren Terroristen sind Taliano reiste 2016 in das geschundene Land und sprach mit den Menschen, die dort leben und er h rte ihnen zu Nach mehr als 5 Jahren Terrorismus, der von den USA und der NATO gef rdert wird, und nach mehr als 2 Jahren befriedender Luftangriffe der USA, die vor allem auf die zivile Infrastruktur Syriens abzielen, wei in Syrien jeder, dass Washington hinter den Terroristen steckt.Wer den Syrien Krieg angezettelt hat und worum es bei diesem Konflikt wirklich geht Den Syrern ist klar, dass es sich beim Oberhaupt der s kularen Regierung Syriens, dem gew hlten Pr sidenten Baschar al Assad, nicht um den D mon handelt, den die westlichen Medien pr sentieren Sie wissen zudem, dass Saudi Arabien und Katar den IS und die Terroristen der al Nusra Front im Auftrag der USA finanzieren und ausbilden Israel gew hrt den Terroristen im Gebiet der besetzten Golanh hen Unterschlupf, und in Verbindung mit dem t rkischen Oberkommando ist die NATO seit M rz 2011 daran beteiligt, die Rekrutierung von Dschihadisten und ihre Entsendung nach Syrien zu koordinieren Mehr noch Die IS Brigaden sowohl in Syrien als auch im Irak sind in westliche Spezialeinheiten eingebunden und werden von Milit rberatern unterst tzt.Verst e des Westens gegen das V lkerrecht Mark Talianos Buch f hrt uns vor Augen, was in Syrien wirklich geschieht Es zeigt, weshalb die USA dieses Land destabilisieren und warum sie einen Regierungswechsel herbeif hren wollen Ziel des Autors ist nicht zuletzt, den Menschen in Syrien eine Stimme zu geben Deshalb beinhaltet dieses Buch zahlreiche ungefilterte Aussagen von Syrern und Berichte von Augenzeugen, die die Verbrechen der USA und die Gr ueltaten ihrer Verb ndeten schildern....

Title : Was in Syrien tatsächlich geschieht: Augenzeugen widersprechen den westlichen Medienlügen vom syrischen 'Bürgerkrieg'
Author :
Rating :
ISBN : 3864454700
ISBN13 : 978-3864454707
Format Type : Paperback
Language : Deutsch
Publisher : Kopp Verlag Auflage 1 26 April 2017
Number of Pages : 194 Pages
File Size : 874 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Was in Syrien tatsächlich geschieht: Augenzeugen widersprechen den westlichen Medienlügen vom syrischen 'Bürgerkrieg' Reviews

  • HONEGGER ANTON H.
    2020-02-07 12:48

    Die Sicht über die Entwicklung der Ereignisse, von Syriern vor Ort über Interviews von Mark Taliano geführt, öffnet weitere Facetten zu diesem inszenierten Krieg. Man erkennt einmal mehr den so oft angewendeten Mechanismus des US-Imperiums, das seine geopolitischen Vormachtstellungen dort erreichen will, wo es der US-Wirtschaft von Nutzen ist. Pech für alle Menschen die in einem Land wohnen, das den US-Strategen mit Blick auf die zu erobernden Ressourcen interessiert und so auch gleich ihren militärisch-industriellen Komplex ausbauen können.

  • Michael Herzberg
    2020-01-30 11:55

    Einwohner berichten was in Syrien wirklich passiert. Einen Bürgerkrieg hat es nie gegeben. Alles wird von den USA aus gesteuert die ja auch den IS aufgebaut und unterstützt hat wie viele andere auch. Unter anderem auch Deutschland.

  • Christian Döring
    2020-02-03 12:46

    "Assad ist fortschrittlich und zukunftsorientiert." schreibt der kanadische Enthüllungsjournalist Mark Talino und dies gibt bereits die Richtung des Autors vor.Ja, er ist parteiisch!Aber gibt es in diesem seit Jahren erbittert geführten Krieg überhaupt noch objektive Beobachter?Vom 15. - 23. September 2016 war Mark Talino in Syrien unterwegs. Er hat mit Menschen gesprochen und deren Erlebnisberichte sind in seinem Buch zu lesen. Es sind die schrecklichen Erlebnisse über Zerstörung und Tod. Talino versucht zu beweisen, wie Russland und die USA in Syrien einen Stellvertreterkrieg führen.Talino und seine Augenzeugen berichten, dass es niemals in Syrien um eine Revolution ging. So sagt einer seiner Augenzeugen: "Ich bin ein Syrer ... ich lebe in Syrien mitten im Geschehen. Wir haben einiges Schreckliche miterlebt. Es handelte sich niemals um eine Revolution oder einen Bürgerkrieg. Die Terroristen werden von eurer Regierung (Kanada kämpft im Verbund mit den USA) geschickt. Es sind al-Kaida, al-Nusra-Front, Wahabiten, Salafisten, Taliban etc. und die extremistischen Dschihadisten, die der Westen, die Saudis, Katar und die Türkei schicken".Egal um welchen Krieg es sich handelt, blicken wir in die Ukraine, in den Irak oder Lybien, die Wahrheit bleibt schnell auf der Strecke, wer kann schon von sich behaupten sie gepachtet zu haben? Vielleicht der reiche Westen, weil er mit solchen Kriegen immer reicher wird und seine Vormachtstellung um keinen Preis aufgeben will? Sind die Totalzerstörung ganzer Landstriche, die tausenden Toten und die Flüchtlingsströme nicht Anlass genug um über ein Kriegsende nachzudenken?Einen heiß begehrten Amazonstern ziehe ich dann letztlich doch ab. Warum?Der Verlag hat es versäumt, dieses Buch noch einmal in aller Ruhe zu lesen. Hätte er es getan, wären ihm die vielen Wiederholungsfehler ganz sicher aufgefallen. Ich meine beispielsweise so etwas: .... , wie die tatsächliche Sachlage in Syrien tatsächlich ist." (Seite 26, 2. Absatz). In der Summe sind es dann doch ein paar zu viel.

  • Gunthard Heller
    2020-02-26 15:08

    Mark Taliano will mit seinem Buch über Syrien (Stand: Mai 2017) zu einem "Konsens für Wahrheit, Gerechtigkeit und Frieden" beitragen. Er kritisiert, daß westliche Regierungen und Mainstreammedien "Barbarei und Ignoranz" statt "Wissen, Wachstum, Menschlichkeit und Zivilisiertheit [...] fördern" (S. 80f). Er plädiert für eine Lösung "von innen heraus", d.h. durch die Syrer selbst, da "der Westen" verwerfliche Ziele verfolge: "einen Regierungswechsel und/oder eine Balkanisierung des Landes" (S. 99), Kontrolle des Nahen Ostens (v.a. des Handels), die Ausbeutung von Menschen (als Arbeitskräfte) und Bodenschätzen. "All das ist Teil des Strebens nach globaler Dominanz, nach globalem Krieg und globaler Armut" (S. 75). Unter "Westen" versteht Taliano "die [...] NATO, die Golf-Monarchien und Israel" (S. 75).Ebenso verwerflich wie diese Ziele sind die dafür eingesetzten Mittel: Lügen, ungerechtfertigte wirtschaftliche Sanktionen und die Unterstützung von Terroristen, die angeblich bekämpft werden. Die sog. gemäßigten Rebellen (in Wirklichkeit Salafisten, Muslimbrüder und al-Kaida im Irak) seien die ersten gewesen, die Gewalt eingesetzt hätten, syrische Soldaten und Polizisten seien anfangs sogar unbewaffnet gewesen."Demokratie setzt eine informierte Bevölkerung voraus" (S. 90), doch westliche Geheimdienste würden die Wahrheit auf den Kopf stellen. Assad werde vom Westen als Aggressor hingestellt, obwohl er nur sein Land vor Terroristen schütze. Taliano vergleicht die westliche Strategie mit dem "Erpressungsmodell der Mafia": "Falls Assad zurücktritt, sind wir 'zu eurem Schutz' da und ersetzen ihn durch eine wahhabitische Marionettenregierung" (S. 70).

  • Hannibal Actor
    2020-02-24 12:02

    Als einer der ersten Journalisten hat sich der kanadische Autor Mark Taliano auf eine lange und beschwerliche Reise in das arg umkämpfte Syrien des 21.Jahrhunderts begeben, um in erster Linie zu erfahren, wie es sich mit der Wahrheit über die Kriegsberichterstattung der Medien, insbesondere derer der westlichen Welt verhält. Dabei sind erstaunliche und gleichzeitig erschütternde Dinge zu Tage getreten. Wie verhält es sich zum Beispiel mit dem Präsidenten Baschar al-Assad, der alle Welt außer vielleicht Russland glauben lassen will, sein eigenes Volk auf die Schlachtbank zu führen? Es gibt Augenzeugenberichte, die genau das Gegenteil behaupten. Oder warum wird seitens der westlichen Medien größtenteils einseitig über das Kriegsgeschehen berichtet, wobei besonders Regierungsgegner Syriens im Fokus der Öffentlichkeit stehen? Wer sich wirklich über das Geschehen in Syrien ein Bild machen möchte abseits vom Mainstream, dem sei dieses Buch wärmstens empfohlen. Der Autor hat wirklich viel investiert, um an für uns herausragende und unentbehrliche Informationen zu kommen. Diese Buch ist für Interessierte in meinen Augen eine unbedingte Kaufempfehlung!