Read Bremen im Bild.Fotografien erzählen Geschichte(n) by Zentrum für Medien - LIS Online

bremen-im-bild-fotografien-erzhlen-geschichte-n

Als Leiter des Landesfilmarchivs hat der Autor auf zahlreichen Veranstaltungen beobachtet, wie erstaunt und begeistert seine Zuh rer sind, wenn er ihnen das heutige Bremen in Bildern von gestern pr sentiert Knauf wei um den hohen Unterhaltungswert seiner Foto und Filmschauen, will aber vor allem zum genauen Hinschauen anregen In seinem Vorwort erkl rt er die vielen Ebenen, die historischen Fotodokumenten innewohnen und warum der nur fl chtige Blick Wesentliches bersehen kann Durch Knaufs Erl uterungen jedes einzelnen vorgestellten Bildes ist der Band mit den Sch tzen aus dem Zentrum f r Medien fr her Landesbildstelle Augenweide und anspruchsvoller Geschichtsunterricht zugleich....

Title : Bremen im Bild.Fotografien erzählen Geschichte(n)
Author :
Rating :
ISBN : 3837810313
ISBN13 : 978-3837810318
Format Type : Paperback
Language : Deutsch
Publisher : Edition Temmen Auflage 1., Aufl 5 November 2012
Number of Pages : 183 Pages
File Size : 884 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Bremen im Bild.Fotografien erzählen Geschichte(n) Reviews

  • Käufer
    2020-03-27 16:04

    Hallo,habe dieses Buch gekauft weil ich mich schon lange für Bremens Geschichte und die baulichen Veränderungen Interessiere.Es gab viele neue Bilder zu sehen, die ich aus anderen Büchern noch nicht kannte.Wirklich toll, für jeden Bremenfan ein muss!

  • bremer7
    2020-04-09 09:53

    Bildbände zur Bremer Vergangenheit gibt es bereits reichlich. Nun ist ein weiteres Werk hinzugekommen, allerdings ein herausragendes: "Bremen im Bild. Fotografien erzählen Geschichte(n)" von Diethelm Knauf. Der Historiker konnte aus dem Vollen schöpfen, arbeitet er doch im Zentrum für Medien Bremen, das über 300 000 Fotodokumente verfügt. Die Auswahl, die Präsentation und die fundierte Beschreibung der Bilder rechtfertigen das Urteil: eine großartige Bremensie. Können Fotografien wirklich Geschichten erzählen? Für Knauf ist das keine Frage. Mit seinem Buch möchte er auch zum genauen Hinsehen anregen. Im Vorwort erklärt er die vielen Ebenen, die in historischen Fotos schlummern. Wer nur flüchtig hinschaut, kann Wesentliches übersehen und die innewohnende Geschichte gar nicht erkennen. Knaufs Buch, herausgegeben vom Zentrum für Medien, ist konzeptionell bestens dazu angetan, bei der Zeitreise ins historische Bremen interessante Geschichten zu entdecken.Der Bilderbogen reicht von 1890 bis 1950, also von der Kaiserzeit bis zu den Wirtschaftswunderjahren. Auch wer sich schon recht gut in der Stadtgeschichte auskennt und einschlägige Bildbände wahrgenommen hat, wird in dem Werk noch auf so manches Neue stoßen.Fotos im Briefmarkenformat enthält es nicht. Die meisten der 165 Abbildungen haben eine ganze Seite für sich. Auf der jeweils gegenüberliegenden Seite ist das nachzulesen, was das ungeübte Auge vielleicht noch nicht wahrgenommen hat. In der Gestaltung macht sich bemerkbar, dass Knauf für den Seitenaufbau einen weiteren Fachmann zu Rate gezogen hat: Nils Aschenbeck, der selbst unter anderem exzellente Architekturbücher herausgibt.Thematisch ist der Band in vier Bereiche gegliedert: Stadtansichten mit dem Schwerpunkt Innenstadt, die Weser, Politik mit Kriegen, Zerstörung und Wiederaufbau sowie Alltag mit Straßenszenen, Sport, Freizeit und Ausflügen. Neben historischen Fakten und den zum Verständnis wichtigen Einordnungen analysiert Knauf die Bremen-Aufnahmen in Ansätzen auch gestalterisch. So freuen sich Leserinnen und Leser nicht nur über ein hochwertig bebildertes Geschichtsbuch, sondern ebenso über eine anregende Fotoschule.