Read Südtiroler Küche vegetarisch by Karin Longariva Online

sdtiroler-kche-vegetarisch

Nicht nur f r Vegetarier ein Genuss abwechslungsreiche Rezepte mit viel Obst und Gem se Frisch, gesund und k stlich S dtiroler Spezialit ten ohne Fleisch Die S dtiroler K che ist aus gutem Grund weit ber die Grenzen des kleinen Landes hinweg bekannt Bodenst ndige, b uerliche Rezepte treffen auf mediterrane Frische und moderne Einfl sse und diese Mischung ist bekannterma en eine Gaumenfreude allererster G te Wie viele wunderbare vegetarische Gerichte f rs ganze Jahr die S dtiroler K che zu bieten hat und wie einfach und kreativ man regionale Spezialit ten vegetarisch variieren kann, zeigt die erfahrene K chin und Lehrk chin Karin Longariva Die besten Rezepte f r alle vier Jahreszeiten Vom Fr hlingssalat mit Honigmarinade ber Brennnesselcremesuppe mit Bl tenbr tchen, Kressekn del auf wei em Spargel und Zucchiniomeletten mit B ffelmozzarella bis hin zum Buttermilchkuchen mit Himbeeren und den klassischen Krapfen mit Preiselbeermarmelade die vegetarische Seite der S dtiroler ist unwiderstehlich vielf ltig und ein wahrer Genuss Gelingen garantiert Zaubern Sie mit den einfachen, vielfach erprobten Anleitungen von Karin Longariva jeden Tag frisch gekochte K stlichkeiten auf den Tisch sorgf ltig ausgew hlte Rezepte, erprobt von der Expertin wundersch n bebildert von Rita Newman vegetarische Klassiker und regionale Spezialit ten aus ganz S dtirol und verf hrerische Neukreationen kreative Rezepte f r alle vier Jahreszeiten frisch und schmackhaft von der Vorspeise bis zum Dessert ber 80 alltagstaugliche Rezepte mit einfachen Anleitungen viele praktische Tipps und Tricks In Sachen Gem se und Obst ist S dtirol ein Paradiesgarten Entdecken Sie mit mir vegetarische Klassiker und verlockende neue Gerichte, die ich mit viel Liebe und Phantasie kreiert habe Karin Longariva...

Title : Südtiroler Küche vegetarisch
Author :
Rating :
ISBN : 3706625857
ISBN13 : 978-3706625852
Format Type : Audio Book
Language : Deutsch
Publisher : L wenzahn Verlag Auflage 1., Fotos von Rita Newman 10 August 2015
Number of Pages : 398 Pages
File Size : 595 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Südtiroler Küche vegetarisch Reviews

  • Das Mo HH
    2020-02-07 01:38

    Als absoluter Süd-Tirol-Fan war ich auf der Suche nach einem Kochbuch genau wie diesem: das zeigt, dass die süd-tiroler Küche mehr zu bieten hat, nämlich auch viele vegetarische Gerichte.Das Buch ist verständlich geschrieben (auch für Nicht-Kochprofis wie mich) und kann jedem Vegetarier und Nicht-Vegetarier empfohlen werden.

  • buchstabensüchtig
    2020-02-04 22:29

    Lecker, vegetarisch und dabei mit regionalen Zutaten zuzubereiten - solche Kochbücher sind mir sehr sympathisch. Habe bereits mehrere Rezepte nachgekocht, hat alles lecker geschmeckt.

  • Ira Moritz
    2020-02-02 06:47

    Worum geht's?Wenn man zum ersten Mal in Südtirol ist, hat man oft den Eindruck, dass hier die Zeit stehen geblieben ist. Nicht dass es hier keine Autos, Fernseher oder Internet gibt, nein das ist alles da, aber Land und Leute haben sich die Tradition erhalten. Man findet kaum moderne Neubauviertel, die überall gleich aussehen, sondern die Häuser fügen sich mit ihrer wunderschönen ladinischen Bauweise harmonisch in die beindruckende Landschaft.Es gibt noch viele 'Tante-Emma'-Lädchen und Handwerksbetriebe und vor allem eine füllequalitativ erstklassiger regionaler Produkte, wie Wurst, Käse, Obst und Wein, die hier erzeugt und in köstlichen traditionellen Rezepten verarbeitet werden. Genau deshalb hat die Südtiroler-Küche in aller Welt einen erstklassigen Ruf!Aber auch hier hat sich in den letzten Jahren viel getan und moderne Einflüsse, haben Einzug gehalten und auch die Südtiroler-Küche in den letzten Jahren entscheidend geprägt.Schön das Karin Longariva, dass zum Anlass genommen hat, ein wunderschönes Kochbuch mit kreativen vegetarischen Rezepten zu schreiben, in dem auch ein 'Südtiroler-Smoothie' nicht fehlen darf.Was ist drin?Die erfahrene Köchin und Lehrköchin Karin Longariva zeigt, wie viele wunderbare vegetarische Gerichte fürs ganze Jahr die Südtiroler Küche zu bieten hat - und wie einfach und kreativ man regionale Spezialitäten vegetarisch variieren kann.Hier treffen bodenständige, bäuerliche Rezepte auf mediterrane Frische und moderne Einflüsse. Die einfachen und gut strukturierten Anleitungen sind häufig durch nützliche Tipps ergänzt und machen die 80 präsentierten Rezepte zu interessanten alltagstauglichen Kombinationen. Hier spürt man sofort, da hat jemand sehr viel Expertise und Erfahrung und Liebe in die Entwicklung der kreativen Rezeptkombinationen gesteckt, die allesamt ihre Südtiroler Wurzeln nicht verleugnen, doch sich geöffnet haben, für neue kreative Einflüsse, die dem Zeitgeist entsprechen.Alles super?Bei einigen wenigen Rezepten ist aber Erfahrung und Improvisationstalent gefragt, nicht alles hat gleich auf Anhieb so funktioniert, wie es sollte. Trotzdem hat mir das Buch sehr gut gefallen und das Konzept ist für mich stimmig und probieren geht halt immer über studieren.Jedes Rezept wurde wunderschön bebildert von Rita Newman, so dass man sofort Lust bekommt, den 'Wildkräutersalat mit Honigmarinade', die 'Kresseknödel'auf geschmortem Spargel', die 'Topfengnocchi mit Bärlauchsauce', das 'bunte Tomatenfladenbrot' oder die herrliche 'Buttermilchtarte mit frischen Beeren' selbst auszuprobieren.Wer ist die Autorin?Karin Longariva hat ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht. Nachdem sie viele Jahre an der Fachschule für Hauswirtschaft und Ernährung unterrichtet hat, leitet sie heute den Bereich Küche und Gastro in einem mehrfach ausgezeichneten Genussmarkt in Bruneck und ist Autorin mehrerer Kochbücher. Sie ist Expertin für regionale und gesunde Küche und verwöhnt ihre Gäste täglich mit saisonalen alpin-mediterranen Gerichten.Was ist besonders?Karin Longariva hat es geschafft, ein tolles modernes Südtiroler-Kochbuch zu schreiben, dass nicht nur die Vegetarier begeistern wird. So was ist nur möglich wenn, Expertise, Gespür, Erfahrung und Kreativität sich vortrefflich ergänzen und das vorliegende Buch, ist der beste Beweis dafür!Fazit: * * * * Endlich ein modernes Südtiroler-Kochbuch, das darauf verzichtet, nur alte Klischees herunterzuleiern und wirklich auf dem Kochbuch-Markt bislang gefehlt hat! Gerne hätte ich auch den 5. Stern noch vergeben, wenn eben alles super gewesen wäre. Trotzdem ist das Buch für mich ein echter Gewinn! Seien wir ehrlich, im 'Netzzeitalter' geht alles schneller ist in jedem Fall viel bunter und Perfektion ist auch nicht immer eine erstrebenswerte Maxime, weil manchmal eben auch langweilig, was zählt sind Engagement und Herzblut und das ist sehr viel vorhanden im schönen Buch von Karin Longariva!

  • sima
    2020-02-01 02:45

    Das ist ein wunderschönes Buch - und bei jedem Rezept ein Bild - genau so ist es mir am liebsten! Köstliche Rezepte! Suppen, Hauptspeisen, Nachspeisen, Brotrezepte und feine Kuchen... der Zwetschkenkuchen auf S. 158/159 schmeckt sehr lecker! Ein feiner geschmeidiger Teig... mmmmhhh.Zitat der Autorin: " Die Wurzeln der Südtiroler Küche sind in regionaler, ländlicher und familiärer Tradition spürbar - immer dem Rhythmus der Jahreszeiten folgend." Das spürt man wirklich.Bei den Rezepten stehen unten an der Seite nämlich immer noch Tipps der Autorin, wie das Rezept individuell veränderbar ist/was man noch dazu nehmen oder auch weglassen könnte... schöne Idee, die zum Ausprobieren geradezu einlädt!Dieses Kochbuch ist sehr schön aufgemacht, hat ein gutes Format, ist nicht zu schwer und hat wunderschöne Fotos! Alleine beim Durchblättern des Buches läuft einem das Wasser im Mund zusammen!!! Absolut empfehlenswert!

  • Kafka
    2020-02-08 04:19

    Auch in der regionalen Küche, in diesem fall in der Südtiroler Küche gibt es ausreichend vegetarische Gerichte um damit ein Kochbuch zu füllen!Sehr empfehlenswertes Buch (auch für Nicht-Vegetarier)

  • S.H.
    2020-02-15 04:31

    Karin Longariva arbeitet im Genussmarkt Pur in Bruneck. Sie kocht dort täglich frisch mit Zutaten aus der Region. Ihre vegetarischen Gerichte kommen besonders gut an ' Stoff genug für ein Buch, das nun vor mir liegt.Das Buch ist schön aufgemacht: ein ruhiges, übersichtliches Layout, ganzseitige, ungekünstelte Fotos, mattes Papier. Da macht das Blättern Spaß.Inhaltlich starten wir nach einem kurzem Vorwort mit Grundrezepten für Soßen und Teige: Bechamelsoße, Kartoffelteig, Gemüsefond und andere Basics, auf die in den Rezepten zurückgegriffen wird, werden vorgestellt. Danach geht es weiter ' im Großen und Ganzen nach der klassischen Speisenfolge: Salate und Vorspeisen, warme Suppen, Hauptspeisen wie Risotto, Nocken und Pasta, Süßes und Smoothies und schließlich Brote und Brötchen. Ich habe noch einiges auf meiner Liste, das ich gerne ausprobieren möchte: die Dinkelfoccacia mit Lauch und getrockneten Tomaten, Gemüse-Gerstensuppe mit Topfentirtlan, Kresseknödel auf Spargel, Kürbislasagne oder süße Krapfen mit Mohnfülle.Die Rezepte sind übersichtlich aufgebaut und kurz und prägnant formuliert; Kochanfänger könnten sich möglicherweise etwas ausführlichere Anleitungen wünschen. Bei einigen Rezepten bin ich über Ungereimtheiten gestolpert, was schade ist. Schön ist, dass es zu nahezu jedem Rezept einen zusätzlichen Tipp gibt. Da geht es um Austauschbarkeit von Zutaten, Tipps für besseres Gelingen oder Ideen, wie man die Gerichte noch aufwerten kann.Abgeschlossen wird der Rezeptteil durch zwei Register: ein alphabetisches Rezeptregister und eines, das die Gerichte nach Zutatengruppen sortiert. Da findet man, was man sucht. Schön für Menschen wie mich, die nie ins Inhaltsverzeichnis schauen, sondern immer im Register suchen.Ich habe ein Faible für die Südtiroler Küche; mir gefällt einfach die einmalige Mischung aus deftiger Hausmannskost und mediterranem Kochstil. Und wer gerne vegetarisch kocht, der wird an diesem Buch seine Freude haben, denn es bietet einen großen Fundus mit abwechslungsreichen, alltagstauglichen Rezepten. Einen Punkt Abzug gibt es dafür, dass nicht alle Rezepte ordentlich redigiert sind: da fehlt schon mal das Salz im Brotteig oder die Menge der Füllung bei den Schlutzkrapfen reicht noch nicht einmal ansatzweise für die angegebene Menge Nudelteig.