Read Kampfschiffe der NATO: Kreuzer, Zerstörer und Fregatten (Typenkompass) by Ingo Bauernfeind Online

kampfschiffe-der-nato-kreuzer-zerstrer-und-fregatten-typenkompass

Seit dem Beitritt Montenegros im Jahr 2017 besteht die NATO aus 29 Mitgliedsstaaten Mehr als die H lfte von diesen stellen der NATO Kampfschiffe zur Verf gung, entweder f r Man ver, oder f r einen der vier st ndigen maritimen Einsatzverb nde der NATO, deren Schiffs Zusammensetzungen wechseln Ingo Bauernfeind stellt alle wichtigen Kreuzer, Zerst rer und Fregatten von NATO Mitgliedsl ndern wie Deutschland, Italien u.a vor, skizziert ihre Einsatzgeschichte, beschreibt ihre Bewaffnung, Ausr stung und technischen Leistungsdaten sowie ihre Rolle im NATO Verbund....

Title : Kampfschiffe der NATO: Kreuzer, Zerstörer und Fregatten (Typenkompass)
Author :
Rating :
ISBN : 361304062X
ISBN13 : 978-3613040625
Format Type : E-Book
Language : Deutsch
Publisher : Motorbuch Auflage 1 24 Mai 2018
Number of Pages : 128 Seiten
File Size : 576 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Kampfschiffe der NATO: Kreuzer, Zerstörer und Fregatten (Typenkompass) Reviews

  • Spock
    2020-02-17 04:29

    Der Band beschreibt Kreuzer, Zerstörer und Fregatten der Nachkriegszeit der NATO-Staaten ohne die USA. Wie üblich für einen Typenkompass gibt es pro Schiffstyp meist ein oder mehrere Bilder, eine kurze Textbeschreibung und eine Tabelle mit technischen Daten, jeweils sortiert nach Ländern und dort wiederum nach Schiffstypen. Diese Aufteilung ist stimmig und besser als alphabetisch oder nach Jahr der Indienststellung sortiert. Bei gleichartigen Schiffen unterschiedlicher Länder verweist der Autor für Details und die technischen Daten auf den vorherigen Eintrag, was gut ist und Platz spart. Im Text werden dann die Änderungen zu dem Typschiff der anderen Nation(en) beschrieben.Leider hatten Portugal und Norwegen mit den jeweils eigenständig entwickelten Schiffstypen bzw. als ein Repräsentant für MEKO-Fregatten keinen Platz mehr. Das wären ganze 4 Seiten zusätzlich gewesen oder als Ersatz für die Werbeseite, 1 Seite weniger in der Auflistung nicht erwähnter Marinen und 2 Seiten durch Zusammenfassung der jeweils baugleichen kanadischen Zerstörer.Schade und überflüssig ist auch, dass im Text exakt die Bewaffnung wiederholt wird, die auch im Datenfeld in Tabellenform aufgelistet ist. Dort fehlt wiederum der/die Hubschrauber. Spätere Bewaffnungsänderungen werden ebenfalls erwähnt, was sinnvoll ist. Bei den Querverweisen auf andere Einträge bei baugleichen Schiffen stimmen die Hinweise darauf dann teilweise nicht. Dann sind einige Bildunterschriften schlicht falsch. Die Dedalo und Principe de Asturias sind eben keine italienischen Flugzeugträger sondern spanische. Die Tabelle mit den technischen Daten für die italienische Alpino-Klasse stimmt nicht - es wurde schlicht die der Bergamini-Klasse kopiert (was auch so in der Überschrift der Tabelle steht). Dazu kommen noch weitere Fehler und Ungenauigkeiten, insbesondere in der zweiten Buchhälfte. War keine Zeit mehr für eine komplette Durchsicht? Letztendlich sind dies fast schon 'typische' Fehler / Vorkommnisse bei der Serie Typenkompass, was es aber auch nicht besser macht.Als Überblick taugt es in meinen Augen bedingt. Gibt man 2-4 Mal mehr Geld aus, erhält man auch 2-3 Mal größere Bucher mit 3-4 Mal mehr Inhalt, die zudem vollständig sind. Es wird hier häufig gesagt, dass die Serie ein 'Schnäppchen' wäre, was ich so nicht nachvollziehen kann. Gemessen am Inhalt und den Fehlern ist der Preis allenfalls angemessen.