Read Lilientod - Rosenkönig by Martina Peters Online

lilientod-rosenknig

Die Revolution h lt Belliliors Nachbarl nder in blutiger Umklammerung und bedroht auch Arins Reich Noch kann der junge K nig auf das Vertrauen seines Volkes bauen, nicht aber auf die Unterst tzung des Rates, der sich ihm mehr und mehr in den Weg stellt Auch Arins und Valthiors Beziehung leidet zunehmend unter der gespannten Lage Als dann auch noch Haim, der gest rzte K nig von Roswingen, in Bellilior Zuflucht sucht, w chst die Eifersucht in Valthior Welches Spiel treibt Haim mit Arin ROSENK NIG ist der zweite Teil der LILIENTOD Trilogie....

Title : Lilientod - Rosenkönig
Author :
Rating :
ISBN : 3551789754
ISBN13 : 978-3551789754
Format Type : Other Book
Language : Deutsch
Publisher : Carlsen 28 Januar 2010
Number of Pages : 196 Seiten
File Size : 895 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Lilientod - Rosenkönig Reviews

  • Sakura
    2020-03-19 08:34

    Die deutsche Mangaka Martina Peters hat gemeinsam mit ihrer Mitautorin mit der dreiteiligen Serie Lilientod ein beachtenswertes Werk geschaffen.Das ungewöhnliche Setting sowie die gut durchdachte und konsequent erzählte Story gefallen gleichermaßen, und zeichnerisch ist Band 2 gegenüber dem Vorgänger eine erhebliche Steigerung. Das Artwork des ersten Bandes war zwar auch schön anzusehen - sofern man nicht ausschließlich auf weichen Shojostil abfährt, sondern eine kräftigere Strichführung dabenen auch schätzt. Doch die Zeichnungen im ersten Band wirkten teilweise noch sehr statisch und vermittelten oftmals zu wenig Bewegung. Zudem waren die Panels relativ schlicht gestaltet. Beides hat sich in Band 2 deutlich verbessert.Inhaltlich knüpft Lilientod: Rosenkönig nahtlos an seinen Vorgänger an und baut basierend auf den dortigen Ereignissen einen neuen spannenden und intrigenreichen Arc auf. Da der erste Band ursprünglich als Einzelwerk konzipiert war, gibt es an einigen Stellen Änderungen in den Motiven eines Charakters, wovon jedoch die beiden Protagonisten Prinz Arin und Fürts Valthior nicht betroffen sind. Diese Abweichnungen/Änderungen waren zwar zunächst ein wenig seltsam, aber sobald man sich daran gewöhnt hatte, dass hier ein wenig gefeilt worden war, um den betreffenden Charakter dem weiteren Verlauf der Story besser "anzupassen", störte es nicht mehr und im positiven Gesamteindruck fällt dieses kleine Manko nicht weiter ins Gewicht.Da dieser Band im Gegensatz zum Vorgänger als Teil einer Serie konzipiert ist, endet er mit einem Cliffhänger, was angesichts dessen, dass der dritte Teil schon erschienen ist, jedoch das Lesevergnügen kaum mehr trüben dürfte.