Read Zwischen den Fronten by Peter Scholl-Latour Online

zwischen-den-fronten

Peter Scholl Latour kennt die Welt wie kein Zweiter Was ihn auszeichnet und seinen beispiellosen Erfolg begr ndet, sind die fast sechzigj hrige Erfahrung als Chronist des Weltgeschehens, die profunde Kenntnis der Kulturen unserer Erde und die vision re Kraft, mit der er kommende Entwicklungen heraufzubeschw ren vermag J ngste Reisen nach China und Russland, in die USA und in den Nahen und Mittleren Osten nimmt Peter Scholl Latour zum Ausgangspunkt, um die dramatischen Verschiebungen des weltweiten Machtgef ges zu schildern, deren Zeugen wir sind Wenn sie Peter Scholl Latour als Redner buchen m chten, kontaktieren Sie bitte die Econ Referenten Agentur F r alle weiteren Anfragen kontaktieren Sie bitte unser Veranstaltungsteam oder die Presseabteilung....

Title : Zwischen den Fronten
Author :
Rating :
ISBN : 9783548372341
ISBN13 : 978-3548372341
Format Type : Audio Book
Language : Deutsch
Publisher : Ullstein Auflage 1 9 Oktober 2008
Number of Pages : 362 Seiten
File Size : 574 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Zwischen den Fronten Reviews

  • Historienfreak
    2020-01-30 17:52

    der Autor läßt uns mal wieder an seiner Lebenserfahrung teilhaben. Hier geht es aber nicht um die zweifellos fesselnde Persönlichkeit des Autors, sondern über sein neuestes Buch.Peter Scholl - Latour führt uns in seinem Werk nach Russland, China, die USA und in die islamische Welt. Wie immer analysiert er kritisch aber unparteiisch die Entwicklung der Welt. Ein Lesegenuss von einem Mann mit unglaublichem politischen Scharfsinn.Kann das buch nur empfehlen.

  • Dr.Ebert, Hans-Peter
    2020-01-29 23:31

    Peter Scholl-Latour ist ein toller Autor mit sehr viel und perfekten Hintergrundwissen.Seine Bücher sind hochinteressant geschrieben. Eine spannende Lektüre.

  • Herbert Nitsch
    2020-02-17 22:56

    Man merkt, dass Scholl Latour viel in der Welt herumgekommen ist, mit vielen bedeutenden Menschen gesprochen hat und selbst Weltgeschichte erlebt hat

  • Manfred Schrade
    2020-02-13 16:46

    Vorsicht Suchtgefahr !Zeitgeschichtlich Interessierte sollten, bevor sie das Buch aufschlagen, Kaffee oder Tee, etwas Essbares, Zigaretten? usw. griffbereit haben, denn man richte sich darauf ein, dass es vor dem Ende nicht mehr wegelegt werden kann. So ist es mir (hellwacher 72-jähriger Zeitzeuge) ergangen. Mit kultivierter Sprache spannend erzählte eigene Erlebnisse und Beobachtungen des Autors stellen jeden Krimi in den Schatten.Selten habe ich mit so viel Genuss dazu gelernt.Ohne Einschränkung sehr zu empfehlen.

  • Ernst Hammann
    2020-02-14 19:46

    Toll. Jede Seite ein Genuß. Ein echter Scholl-Latour. Wenn der mal stirbt, werden ihn die heutigen gleichgeschalteten Quoten-Zwerge nicht mehr ersetzen können.

  • Gromperekaefer
    2020-02-15 18:45

    In seinem neuen Buch analysiert Peter Scholl-Latour aktuelle politische Ereignisse und zieht Vergeleiche mit früheren Entwicklungen. Hierbei kann er zeitgeschichtlich als Zeitzeuge bis in die Jahre des 2.Weltkriegs zurückblicken. Da er zudem die Konfliktgebiete wie kein zweiter bereist hat, hat er sich einen Wissensschatz angeeignet, mit dem die wenigsten konkurrieren können. Bei seinen Eindrücken nimmt er wie gewohnt kein Blatt vor den Mund.Scholl-Latour beginnt seinen Weltüberblick in den USA, wo die Religiösität der Bevölkerung grösser ist als in Europa, wo neben der Bedrohung Terrorismus andere Zeitbomben ticken, wie beispielsweise die Einwanderung der Latinos aus dem Süden, der anhaltende Irakkonflikt oder die chinesische Infiltration.Weitere Schauplätze sind der Nahe Osten, wo die Entwicklungen in den Krisengebieten analysiert werden. Die unrühmliche Rolle der USA in dieser Region kommt so immer wieder zum Vorschein, wobei das Schema sich immer ähnelt. Die militärische Unterstützung verschiedener Politiker oder Gruppierungen (Saddam Hussein, Taliban,...) richtet sich später dann gegen die USA. Neben den USA spielen auch andere Staaten wie Israel oder Saudi-Arabien ein doppeltes Spiel.In China analysiert der Autor den Übergang zur Wirtschaftsmacht, was in den nächsten Jahrzehnten wahrscheinlich dazu führt, dass dieses Land den USA ihre Vormachtstellung streitig machen könnte. Schon jetzt vergrössert China weltweit seinen Einfluss, indem man den internationalen Wirtschafsmarkt erobert oder sich Zugang zu den Bodenschätzen anderer Länder verschafft, welche vorher in der US-europäischen Einflusssphäre lagen.Bei Europa lässt Scholl-Latour das Ende des Kolonialismus Revue passieren, sowie die Entwicklung zur EU, streicht hier die Rolle einzelner Staaten hervor und zeigt dass die EU nicht harmonisch funktioniert.Das Buch ist ein typischer Scholl-Latour, der wie gewohnt mit seinem Fachwissen und seiner langjährigen Erfahrung glänzt. Ein aktuelles global politisch-kritisches Buch mit interessanten Analysen.

  • Montarde
    2020-02-27 16:33

    Das Buch lässt sich in 4 Teile aufteilen. Einen Amerika-Mexico Teil, einen Orient-Teil, ein China-Teil und ein Deutschland-Frankreich-Teil.Im Amerika -Mexico Teil schreibt Peter Scholl-Latour viel neues, was man aus seinen anderen Büchern nicht kennt. Dies gilt auch für den Deutschland-Frankreich Teil, wobei einzelne Thesen schon aus diversen Prologen seiner Bücher bekannt sind.Der China Teil bietet wirklich fast nichts, was er nicht schon woanders geschrieben hätte. Zwar handelt es sich dabei zwar um andere Texte, der Inhalt ist aber gleich.Der Orient-Teil geht leider kaum auf einzelne Länder ein, was zur Folge hat, dass hier auch keine detailierten Analysen einzelner Länder vorzufinden sind. Doch erfasst in diesem Buch Peter Scholl-Latour die Gesamtsituation so gut, wie in fast keinem anderen Buch von ihm. Allerdings ist das für Scholl-Latour Neulinge nicht leicht zu verstehen, während für Fans schon einiges bekannt ist.Insgesamt muss ich leider feststellen, dass Peter Scholl-Latour immer weniger von seinen Aktuellen Reisen und Erlebnissen berichtet, sondern immer mehr abstrahiert, zusammenfast und seine gut begründete aber radikale Meinung mit einbringt. Generell vermisst man Interviews mit wichtigen politischen Führern. Etwas weniger Meinung und etwas mehr Reiseeindrücke wären wünschenswert. (zum Glück ist das in seinem neuen Buch "die Angst des weißen Mannes" wieder vorzufinden)Fazit: Gutes Buch um seine Kenntnisse in Sachen Weltpolitik wieder aufzufrischen, allerdings nichts, wenn man gerade erst ein Buch von Peter Scholl-Latour gelesen hat.