Read Albert Einstein - Ingenieur des Universums. 100 Autoren für Einstein by Jürgen Renn Online

albert-einstein-ingenieur-des-universums-100-autoren-fr-einstein

Pressestimmen In den Essays dieses Bandes beschreiben prominente Einsteinforscher den historischen Hintergrund von Einsteins Leben und Werk und eroffnen eine Perspektive auf Einsteins Biografie, die uber das traditionelle Bild des genialen Wissenschaftlers hinausgeht betrifft Einstein Die Verbindung von Wissenschaft und Kulturgeschichte eroffnet dem Leser eine Perspektive auf die Biographie Einsteins, die uber das traditionelle Bild des genialen Ausnahmewissenschaftlers hinausgeht GIT Labor Fachzeitschrift Es wird sich wohl kein wirklich an Erkenntnis und Bildung beteiligter Mensch finden lassen, der nicht aus diesem Werk als willkommener Quelle fur seine Interessen schopfen konnte Das Werk war als Begleitbuch zur Berliner Ausstellung gleichen Titels gedacht, die nunmehr bereits ihre Pforten geschlossen hat Dies schmalert den langfristigen Gebrauchswert von Ingenieur des Universums jedoch keinesfalls, denn zum gewichtigen Inhalt kommt noch die gute Ausstattung mit einer Fulle qualitatsvoller Abbildungen Nachrichten aus der Chemie Die meisten dieser Texte sind unterhaltsam geschrieben, folgen keiner strengen Reihenfolge und bauen nicht aufeinander auf, so dass man sofort ins Schmokern gerat Auch dieses Buch enthalt zahlreiche kaum bekannte Bilder, die alle in hoher Qualitat wiedergegeben sind Jurgen Renn und seinen Mitarbeitern ist es gelungen, mit dieser Dokumentation die Ausstellung zu erganzen und gleichzeitig eine noch bestehende Lucke in der ausufernden Einstein Literatur zu fullen Sie haben Bucher geschaffen, die Einstein vermutlich selbst gern nach dem Besuch der Ausstellung gelesen hatte Wissenschaft Online Das Buch ist schon gestaltet und bebildert, liegt gut in der Hand und ist wunderbar zum Schmokern geeignet Man kann uberall leicht einsteigen Und das Stobern lohnt sich Spektrum der Wissenschaft.ein sehr gelungenes Werk, das auch Lesern ohne vertiefte physikalische Kenntnisse, aber mit InSynopsis In 1905, Albert Einstein published five scientific articles that fundamentally changed the world view of physics The Special Theory of Reativity revolutionized our concept of space and time, E mc became the best known equation in physics On the occasion of the 100th anniversary of his annus mirabilis 1905, the UNESCO declared the year 2005 the World Year of Physics , in order to draw attention to the impact of physics The Max Planck Institute for the history of science dedicates an exhibition in the Kronprinzenpalais in Berlin to the probably most important scientist of the 20th century In this book, 100 essays explain the historical background of Einstein s life and work, shed light on many different aspects of his biography, and on the scientific fields and topics that are connected to Einstein s work The authors are some of the most renowned Einstein researchers in the world, such as Jurgen Ehlers, Peter Galison, Zeev Rosenkranz, John Stachel and Robert Schulmann The essays form a bridge between scientific and cultural history, opening up a perspective on Einstein s biography which goes beyond the traditional picture of the exceptional science genius.Alle Produktbeschreibungen...

Title : Albert Einstein - Ingenieur des Universums. 100 Autoren für Einstein
Author :
Rating :
ISBN : 3527405798
ISBN13 : 978-3527405794
Format Type : PDF
Language : Deutsch
Publisher : Wiley VCH Auflage 1 25 Mai 2005
Number of Pages : 309 Pages
File Size : 670 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Albert Einstein - Ingenieur des Universums. 100 Autoren für Einstein Reviews

  • H. Hetznecker
    2020-02-17 16:41

    Wirklich herrvorragende Sammlung an Essays, die ein enormes Spektrum an Themen abdecken, die mit den Relativitätstheorie, Einstein und seiner Zeit zu tun haben. gelegentlich ein wenig steif, aber eigentlich immer interessant und sehr fundiert. (Insbesondere fundierter als die Einlassungen über "bucklige" und "nichtbucklige" Räume...) Gleichermaßen lesbar für Laien und Experten, die auch noch so einige Details für sich entdecken dürften, gerade, wenn es um die Historie und den zeitgeschichtlichen Kontext geht. Und: man kann die Essays als leckere Häppchen wild durcheinander lesen, jedes ist für sich verständlich.

  • Nikolai Thoma
    2020-02-07 14:48

    Sicherlich ist das Buch von Jürgen Renn ein interessantes Buch.Man sollte aber auch Bücher wie "Hundert Autoren gegen Einstein" (als Reprint im Buch "Die Relativitätstheorie fällt" enthalten) und "Kant gegen Einstein" lesen. Bei mir stehen übrigens jetzt die Bücher "Albert Einstein - Ingenieur des Universums. 100 Autoren für Einstein" und "Hundert Autoren gegen Einstein" im Bücherregal nebeneinander.Und ich habe zu Albert Einstein und seinen Theorien sowie zur Kritik an Einsteins Theorien auch eine klare Meinung: Die Einsteinkritiker haben mich (inzwischen) überzeugt, dass sich z.B. nicht etwa der Raum selbst krümmen kann; sondern wenn, dann krümmt sich lediglich ein Lichtstrahl innerhalb des Raumes.Der Raum muss wohlgemerkt euklidisch sein, denn die Vorstellung von etwas Buckeligem setzt das Nichtbuckelige ja voraus: Ohne etwas Nichtbuckeliges (also ohne den euklidischen Raum) kann es auch nichts Buckeliges geben, denn Buckeliges kann überhaupt nur dann buckelig sein, wenn es das Nichtbuckelige (also den euklidischen Raum) gibt, von dem sich das Buckelige unterscheidet.Also bei aller Einstein-Faszination bitte immer wieder auch auf die kritischen Stimmen hören, u.a. auf die der Philosophen, welche den Physikern hin und wieder auch mal auf die Finger hauen müssen.