Read Glücks- und Gewinnspielrecht: Eine Einführung in die wichtigsten rechtlichen Aspekte by Dr. Martin Bahr Online

glcks-und-gewinnspielrecht-eine-einfhrung-in-die-wichtigsten-rechtlichen-aspekte

Der Gl cksspiel Markt, allen voran der Bereich der Sportwetten, boomt wie kaum ein anderer Wirtschaftszweig Die j hrlichen Zuwachsraten sind enorm Zugleich ist wie noch nie zuvor das staatliche Gl cksspiel Monopol in Deutschland durch die neuere Rechtsprechung, Gambelli Urteil des EuGH, Sportwetten Entscheidung des BVerfG in Bedr ngnis geraten Eine Liberalisierung ist nur noch eine Frage der Zeit, auch wenn die Staatsvertreter mit der geplanten Reform des Lotterie Staatsvertrages Gegenwehr leisten.Das Werk von Dr Martin Bahr gibt erstmalig in deutscher Sprache eine kompakte Einf hrung in das komplexe Gebiet des Gl cks und Gewinnspielrechts aus rein praxisbezogener Sicht Der Autor beleuchtet die existierenden Probleme gezielt aus seiner t glichen, anwaltlichen Praxis anhand zahlreicher Beispiele.Eine ausf hrliche Checkliste im Anhang bietet die M glichkeit, eigene Vorhaben und Projekte auf etwaige rechtliche Probleme zu berpr fen Angesichts der zunehmenden wirtschaftlichen Bedeutung der Mehrwertdienste und des Internets liegt ein besonderer Schwerpunkt der Darstellung auf diesen Themenbereichen.In die 2 Auflage sind die zahlreichen gesetzlichen Neuerungen u a GewO, SpielVO, LotterieStV sowie die ge nderte h chstrichterliche Rechtsprechung u a 9 Live, BKartA Verfahren gg DLTB, DDR Lizenzen, Fun Games, Mehrwertdienste, Sportwetten, Spielbank Selbstsperre eingearbeitet.Das Werk enth lt ein eigenes ausf hrliches Kapitel zu der f r 2008 geplanten Reform des Lotteriestaatsvertrages 2007 01 08...

Title : Glücks- und Gewinnspielrecht: Eine Einführung in die wichtigsten rechtlichen Aspekte
Author :
Rating :
ISBN : 3503097961
ISBN13 : 978-3503097968
Format Type : Paperback
Language : Deutsch
Publisher : Erich Schmidt Verlag GmbH Auflage 2 12 Januar 2007
Number of Pages : 219 Seiten
File Size : 591 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Glücks- und Gewinnspielrecht: Eine Einführung in die wichtigsten rechtlichen Aspekte Reviews

  • Borion
    2020-02-19 10:08

    Das ca. 200 Seiten umfassende Buch ist in zwei große Hauptteile gegliedert, den Glücksspielen und den Gewinnspielen. Unter Glücksspiele werden die kommerziellen Spiele wie Lotto und Totto, Sportwetten, Klassenlotterien, Spielkasinos usw. zusammengefasst. Unter Gewinnspiele versteht man, stark vereinfacht, in erster Linie die umgangssprachlich als Preisausschreiben bezeichneten Spiele, deren Teilnahme kostenlos möglich sein sollte. Dabei werden die zwischenzeitlich allgegenwärtigen kostenpflichtigen Gewinnspiel mit 0137/0900 Rufnummern oder Zuschlags-SMS derzeit auch noch zu dem Gewinnspielbereich gezählt, obwohl der Veranstalter dieser Spiele den Hauptteil der Entgelte erhält, d.h. wie bei Glücksspielen eine möglichst hohe Gewinnerzielungsabsicht vorliegt.Der Autor hat den Anspruch, dass das Buch auch für Nichtjuristen gut verständlich sein sollte. Dies gelingt ihm auch tatsächlich sehr gut und ohne ins Oberflächliche abzugeleiten.Der ganze Glücksspielbereich im Buch ist davon geprägt, dass in 2006 eine Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes zum Glücksspielmonopol des Staates gefällt wurde, welches der Staat versucht zum Anlass zu nehmen dieses Monopol wieder aufleben zu lassen. Leicht für jedermann dadurch bemerkbar, dass fast sämtliche Werbung von Wettanbietern (z.B. Bwin) aus den Medien verschwunden ist genauso wie die Annahmestellen für Sportwetten in den Städten. Derzeit streben die Bundesländer den Abschluss eines neuen Lotteriestaatsvertrages an, welcher ab dem 01.01.08 in Kraft treten soll. Dadurch, dass dieser Bereich derzeit einer gesetzlichen Neuregelung mit ungewissem Ausgang unterliegt, sind die Informationen im Buch eigentlich bereits jetzt schon wieder veraltet. Dafür kann der Autor zwar nichts, aber ein Käufer sollte sich dessen bewusst sein.Der Gewinnspielbereich wird grundsätzlich sehr ausführlich dargestellt. Allerdings werden die Problembereiche teilweise zu sehr theoretisiert. Ich will dies an einem Beispiel erläutern. Gewinnzusagen stellen seit einigen Jahren einen einklagbaren Anspruch dar. In diesem Zusammenhang wird das Problem des Gerichtsstandes bzw. der gerichtlichen Zuständigkeit in den Fällen, in denen ein deutscher Verbraucher eine Gewinnzusicherungen aus dem Ausland erhält, eingehend behandelt. Das wesentlich praxisrelevantere Problem, wenn beispielsweise ein Verbraucher in Hamburg eine Gewinnzusage von einem Unternehmen mit Sitz in München erhält, wurde offensichtlich schlicht vergessen. Dabei habe ich selbst erlebt, dass die Gerichte sich über diese Frage trefflich streiten können (also Hamburg oder München). Auch die in der Praxis wichtige Frage, unter welchen Umständen Ansprüche aus einer Gewinnzusicherung gegen Ansprüchen eines Unternehmens aus einer Warenlieferung aufgerechnet werden können, wird leider nicht behandelt.Fazit:Es ist vermutlich das umfassensde Buch zu diesem Themenbereich. In Teil 1 leidet es jedoch unter mangelnder Aktualität, in Teil 2 unter fehlendem Praxisbezug. Daher reicht es leider nur für 3 Sterne.