Read Der Fels: Johannes Paul II. by Martin Posselt Online

der-fels-johannes-paul-ii

Leseprobe Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber Alle Rechte vorbehalten.In der R ckschau eines Vierteljahrhunderts gewinnt das Papsttum Johannes Pauls II m chtige Konturen Vor dem flachen Horizont der Zeit hebt sich seine Gestalt ab wie ein gewaltiger Fels, schillernd, scharfkantig, mit einem Kern von u erster Dichte und H rte Wie ein vom Himmel gefallener Meteorit Um die wirkliche Bedeutung dieses Pontifikats zu beurteilen, muss man allerdings die Blickrichtung wechseln Denn die Frage, die jeder anderen Frage vorausgeht, hei t Wie konnte es geschehen, dass entgegen aller Wahrscheinlichkeit Karol Wojtyla 1978 zum Papst gew hlt wurde Erst dadurch gewinnen die Merkmale, die seine Pers nlichkeit pr gen, ihre besondere Bedeutung die Herkunft aus Polen, die N he zum Judentum, die Liebe zu Literatur und Theater, das Erlebnis von Krieg, Terror und Besatzung, die sp te, berraschende Berufung zum Priestertum, das Ringen um ein Leben in Wahrheit inmitten eines totalit ren Systems, das Geschichtsbewusstsein, die Verachtung politischer Macht, die wissenschaftliche Arbeit an einer Philosophie des Menschen alles Merkmale, die ihn aus der Reihe seiner Vorg nger hervorheben Karol Wojtyla hatte keine Chance, jemals Papst zu werden Wenn er es dennoch geworden ist, h ngt das mit seiner Ausstrahlung zusammen, jenem unersch t terlichen, fast unheimlichen Glauben an die eigene Mission, den nur einer haben kann, der auf etwas anderes vertraut als sich selbst Denn schon damals wirkte dieser Mann auf die Menschen wie ein gewaltiger, schillernder Fels mit einem Kern von u erster H rte und Dichte Wie ein vom Himmel gefallener Meteorit....

Title : Der Fels: Johannes Paul II.
Author :
Rating :
ISBN : 3453640020
ISBN13 : 978-3453640023
Format Type : PDF
Language : Deutsch
Publisher : Heyne, W Auflage Heyne, W 20 April 2005
Number of Pages : 208 Seiten
File Size : 962 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Der Fels: Johannes Paul II. Reviews

  • C. Holst
    2020-02-16 14:03

    Posselt nähert sich dem Leben von Karol Wojtyla nicht mit einer klassischen Biographie, sondern gliedert das Buch in drei große Abschnitte: „Die Wahl", „Das Weltbild" und „Die Wirkung". Der erste Teil stellt recht ausführlich dar, wie es zur Wahl Karol Wojtylas kam und beleuchtet sein Verhältnis zu seinen Vorgängern. Der mit „Das Weltbild" überschriebene Teil widmet sich vor allem der Zeit vor dem Pontifikat und schildert Wojtylas Karriere als Professor und Kardinal, seine Auseinandersetzungen mit den polnischen Polit-Funktionären sowie seinen theologischen Standpunkt. Mit dem Teil „Die Wirkung" steht Wojtylas Wirken als Papst Johannes Paul II. im Vordergrund. Posselt gelingt es hier zu zeigen, wie Wojtyla diesem Amt seinen ganz persönlichen Stempel aufdrückte.Obwohl Posselt auf eine chronologische Erzählweise verzichtet, gelingt es ihm, ein knappes, stimmiges Bild von Wojtyla zu zeichnen, das diesen als weise, respekteinflößende Persönlichkeit erscheinen lässt. Kritische Töne findet man kaum in diesem Buch, was ihm aber in meinen Augen keinen Abbruch tut, da die Papst- und Kirchenkritik hinlänglich bekannt ist und von genügend Leuten breit getreten worden ist. Wer sich zwar kurz und bündig informieren, dabei dennoch einen umfassenden Überblick zum Thema Papst Johannes Paul II. verschaffen möchte, dem sei dieses Buch wärmstens empfohlen.

  • None
    2020-01-27 15:10

    Beginnend bei Papst Paul VI., weitergehend über Papst Johannes Paul I., weiter über das Konklave, gibt das Buch einen interessanten und kurzweiligen Ein- und Überblick über das gesamte Leben Karol Woitylas, des späteren Papst Johannes Paul II. Geschrieben in leicht verständlicher Sprache, angereichert mit Anekdoten aus dem Leben des Papstes, bringt Martin Posselt dem Leser den Mensch "Johannes Paul II." näher. Am Ende des Buches ist man beeindruckt von einem großartigen und charismatischen Menschen, der die Welt in seinem schweren Amt ins dritte Jahrtausend geführt hat.Das Buch stellt eine schöne Erinnerung an Papst Johannes Paul II. dar. Am Ende der gebundenen Ausgabe sind auch einige Farbfotos abgedruckt, die das Ganze noch abrunden. Alles in allem für alle, die sich für Johannes Paul II. interessieren eine lohnende Lektüre, vor allem auch deshalb da aus den Zeilen des Buches der Respekt des Autors vor dem Menschen "Karl Woityla" deutlich spürbar wird.