Read Das Restaurant am Ende des Universums: Roman (Per Anhalter durch die Galaxis, Band 2) by Douglas Adams Online

das-restaurant-am-ende-des-universums-roman-per-anhalter-durch-die-galaxis-band-2

Band zwei der f nfteiligen TrilogieWenn man am Vormittag schon sechs unwahrscheinliche Dinge erlebt und erledigt hat warum das Ganze dann nicht mit einer Jause im Milliways, dem Restaurant am Ende des Universums, abrunden Genau das hat die Besatzung des Sternenschiffs Herz aus Gold vor W re da nicht der missliche Umstand, zun chst den Vogonen entkommen zu m ssen, irgendwie zu vermeiden, zum belsten Planeten der Galaxie verschleppt zu werden, und einem Raumschiff beizubringen, wie man eine anst ndige Tasse Tee zubereitet Und hat berhaupt irgendwer einen Tisch reserviert...

Title : Das Restaurant am Ende des Universums: Roman (Per Anhalter durch die Galaxis, Band 2)
Author :
Rating :
ISBN : 3453146980
ISBN13 : 978-3453146983
Format Type : Paperback
Language : Deutsch
Publisher : Heyne Verlag 1 Dezember 1998
Number of Pages : 240 Seiten
File Size : 668 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Das Restaurant am Ende des Universums: Roman (Per Anhalter durch die Galaxis, Band 2) Reviews

  • Infosammler
    2020-02-07 21:10

    Man mag geteilter Meinung sein, ob es richtig ist, Zaphod wie Udo Lindenberg und Ford wie einen Micky Mouse-Verschnitt klingen zu lassen - aber Marvin klingt einfach genial und für die Wiedergabe der "Grammatik für Zeitreisende" ziehe ich meinen imaginären Hut. So viel zum alles in allem guten Vorleser Christian Ulmen.Der Inhalt dieses Kultbuches dürfte hinlänglich bekannt sein. Für Nichtkenner ein kleiner Auszug aus dem Text: "Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen. Viele Völker glauben, es wurde von sowas Ähnlichem wie einem Gott erschaffen, allerdings meinen die Jatravartiden auf Viltwodl VI, daß ein Wesen namens Großer Grüner Arkelanfall das ganze Universum einfach ausgeniest hat. Die Jatravartiden, die in ständiger Furcht vor einer Zeit leben, die sie »Die Ankunft des Großen Weißen Taschentuchs« nennen, sind kleine blaue Geschöpfe mit jeweils mehr als fünfzig Armen, und sie sind dehalb so einzigartig, weil sie die einzige Rasse der Weltgeschichte sind, die das Deospray noch vor dem Rad erfand.Die Lehre vom Großen Grünen Arkelanfall hat aber außerhalb von Viltwodl VI nicht sehr viele Anhänger, und so wird, da das Universum nun mal so verwirrend ist, ständig nach anderen Erklärungen gesucht."Neulinge werden vielleicht überrascht sein, zu erfahren, dass wir ein Volk von Telefondesinfizierern sind. Aber 1. ist das Schicksal der restlichen Bevölkerung von Golgafrincham nicht erstrebenswerter und 2. erklärt dies doch Manches...Völlig abgedreht aber dabei herrlich genial sind die Ideen mit dem "Totalen Durchblickstrudel", in den ich manchen Großkotz wünschte, wenn Zaphod nicht die Punschtorte gefuttert hätte. Ein absolutes Highlight ist auch Marvins "Zweikampf" gegen den "Froschstern-Erkundungsroboter Klasse D" in Form eines Panzers. Und so könnte man noch tausend weitere Einfälle zitieren.Fazit: Ein Muss für alle Anhalter-Fans und allen, denen dies gefällt sei die kongeniale Fortsetzung der Anhalter-Reihe "Und übrigens noch was (Teil 6 der Trilogie) von Douglas Adams gutem Freund Eoin Colfer empfohlen. Das Hörbuch steht diesem in nichts nach. Nur Marvin fehlt aus nachvollziehbaren Gründen...

  • Zwicklhuber
    2020-01-30 23:28

    Einfach mal eine Leseprobe:"Kapitel 1:Bisher passierte folgendes:Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen..."So muss ein Buch anfangen, an dem ich bis zum letzten Buchstaben Freude habe und nicht anders.Adams verulkt nicht nur die Psychiater als Gurus, deren wohlhabende übersättigte Gläubige sich z.B. "mit einer Dose Pillen ins Badezimmer eingeschlossen hatte und sich weigerte rauszukommen, bis man ihm nicht schlüssig beweisen könne, dass er kein Fisch sei" und ein anderersteht an einem Strand, "wo er schon über eine halbe Stunde glücklich sei und einen kleinen Stein gefunden habe, der jetzt sein Freund sei".Schön sind seine handwerklich perfekten Beschreibungen und Charakterisierungen, seine bildlich runde und treffende Sprache, die im wesentlichen immer auf unsere Lachmuskeln abzielt.Beispiel:"... mit einer langen silbernen Kill-O-Zap in ihre Richtung fuchtelte. Der Designer des Gewerhrs war ganz offensichtlich nicht angewiesen worden , beim Entwrfen wie die Katze um den heißen Brei herumzugehen. "Mach es böse", hatte man ihm gesagt, "mach absolut klar, dass diese Gewehr eine richtige und eine falsche Seite hat. Mach jedem, der auf der falschen Seite steht, absolut klar, dass die Dinge für ihn schlecht stehen.... das ist ein Gewehr, mit dem man rausgeht und Leute unglücklich macht..."Adam, der allzufrüh von uns ging, schreibt einfach urkomisch in der Übersetzung des kongenialen Benjamin Schwarz.

  • Co-Bold
    2020-02-17 00:31

    Douglas Adams macht einfach Spaß. Was soll ich, nach all den anderen Rezensionen, noch zu diesem Klassiker schreiben? Mein persönlicher Eindruck: witzig von vorne bis hinten, großer Ideenreichtum, bunt, anschaulich, und bei allem auch noch spannend, ohne auf den heute leider überstrapazierten "Kunstgriff" ständiger Szene- bzw. Perspektivwechsel zugreifen zu müssen. Und nicht zuletzt immer wieder der Bezug auf unserer Zeit und unserer Macken, was die Komik des Buchs besonders belebt und - ganz nebenbei - ein wenig nachdenklich macht. Die Kuh beispielsweise, die sich im Restaurant als Hauptgericht anbietet, ihre Körperteile schmackhaft macht und anschließend sich in der Küche selbst erschießt, und zwar "human", wie sie die Gäste vorab beruhigt - das kann einen schon ein wenig zum Nachsinnen über vegetarische/vegane Lebensweise bringen.Alles in allem amüsant und unterhaltsam (und mehr als das).

  • Any GyC
    2020-01-18 21:19

    Selten so gelacht wie bei diesem Buch. Mein absoluter Favorit ist Marvin. Leider nimmt die Qualität der Bücherserie ab Buch drei ab, aber dieses hier ist auf jedenfall einen Leseabend wert.

  • FrankMMarks
    2020-02-05 22:36

    Hier hat Douglas Adams noch einen tollen Nachfolger des Megaerfolges "Per Anhalter durch die Galaxis" nachgelegt.....Super Humor, tolle Ideen, das Buch konnte ich nicht aus der Hand legen.So soll es sein....Könnte man auch mal verfilmen.... ;-)

  • Herbert Pichler
    2020-02-15 02:32

    Gut gesprochen, gute Tonqualität, gute Übersetzung.Die Story kannte ich schon, ich hab alle Bücher der Reihe vor Jahren mal gelesen.

  • Anchmesut
    2020-02-06 03:12

    Im Gegensatz zum ersten Band zwar nicht mehr ganz so gut in meinen Augen, aber immer noch lesenswert.Der Witz ist teilweise nicht nachzuvollziehen, aber immer noch witzig.

  • Elisa
    2020-02-03 05:38

    Ich habe den ersten Band der Trilogie nicht gelesen, sondern lediglich den Film gesehen. Trotzdem ist es ein Vergnügen den zweiten Band "Das Restaurant am Ende des Universums" zu lesen. Mit viel Witz, Anspielungen (z.B. an Alice im Wunderland), sinnlosen Dialogen -die auf seltsame Weise logisch erscheinen- und toller Bildsprache überzeugt das Buch. Den dritten Teil werde ich mir auch noch zulegen.