Read Hexen: Wissen was stimmt (HERDER spektrum) by Rita Voltmer Online

hexen-wissen-was-stimmt-herder-spektrum

Hat die katholische Kirche Europa mit der Hexenverfolgung berzogen Stammt der Hexenwahn aus dem Mittelalter Und haben sich F rsten am Hexenwahn bereichert Das Thema Hexen erweckt viele Vorstellungen in uns Was stimmt...

Title : Hexen: Wissen was stimmt (HERDER spektrum)
Author :
Rating :
ISBN : 3451058685
ISBN13 : 978-3451058684
Format Type : Other Book
Language : Deutsch
Publisher : Verlag Herder Auflage 1 7 Oktober 2008
Number of Pages : 280 Pages
File Size : 699 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Hexen: Wissen was stimmt (HERDER spektrum) Reviews

  • TheSa
    2020-03-24 07:30

    Das ist ein wirklich gut recherchiertes Buch, das noch dazu leicht zu lesen ist. Ich beschäftige mich (auch bei meiner Arbeit) sehr mit dem MENSCHEN Hexe - nicht der Märchenfigur oder dem Klischee, und kann dieses Buch Interessierten nur empfehlen. Solche jedoch, die in diesem Buch über "weise alte Frauen" oder "Heilerinnen" bzw "Frauen mit besonderen Fähigkeiten" etwas erfahren wollen, suchen vergebens - und das ist auch gut so. Denn angeklagt wurden ganz normale 0/8/15 Menschen, wie du oder ich - alles andere ist modernes, romantisches Heldendenken.

  • Claus-Dieter Reinhardt
    2020-03-12 07:29

    5 Sterne weil die Arbeit fundierte , lückenlose Auskünfte - überwiegend fürernsthafter Einsteiger - in das Thema " Hexenwesen " bietet .Die Darstellung stellt den Kapiteln Behauptungen voraus , wie sie nach wie vor durchPresse und Diskussionen geistern und rücktFehler mit gut belegten Forschungsergebnissen zurecht .

  • €nigma
    2020-03-30 04:46

    In diesem Buch räumt die Autorin in insgesamt 7 Hauptkapiteln mit zahlreichen Irrtümern in Bezug auf die Hexenverfolgungen und -prozesse auf, die durch ältere Publikationen und die heute beliebten Romane zu diesem Thema in der öffentlichen Wahrnehmung bestehen. Auch als Leser, der schon viele Bücher zur Thematik der Hexenverfolgungen gelesen hat, wird man dabei oft überrascht: mir war z.B. nicht bekannt, dass der "Malleus maleficarum" ("Hexenhammer") in Spanien von Anfang abgelehnt wurde.Auch andere Informationen zur Motivation der Verfolgungen und dem Verfahren bei den Prozessen unterscheiden sich von den Aussagen vorheriger Publikationen. Interessant sind auch die Kapitel über neuere "Hexenkulte" (Wicca) und die Hexenforschungen der Nationalsozialisten, die damit ganz eigene Absichten verfolgten...Man merkt, dass die Autorin sich lange und intensiv mit der Geschichte der Hexenverfolgungen auseinandergesetzt hat. Was mich allerdings extrem gestört hat, ist der äußerst "universitätsmäßige", mit überflüssigen Fremdwörtern durchsetzte Schreibstil, den ich noch von einigen Professoren an meiner Hochschule in Erinnerung habe und der die Lektüre für Leser ohne Latinum zur Herausforderung macht. Für so etwas habe ich wenig Verständnis, deshalb gibt es von mir für dieses Buch nur 3 Sterne.