Read Vögel füttern, aber richtig: Das ganze Jahr füttern, schützen und sicher bestimmen by Peter Berthold Online

vgel-fttern-aber-richtig-das-ganze-jahr-fttern-schtzen-und-sicher-bestimmen

Ganzj hrig f ttern ganzj hrig helfen Professor Peter Berthold und Gabriele Mohr von der Vogelwarte Radolfzell haben in vielen Jahren erforscht Wer den gefiederten G sten ganzj hrig gutes Futter anbietet, schadet ihnen nicht, sondern leistet einen wichtigen Beitrag zum Vogelschutz Die Autoren stellen die wichtigsten Arten, die Futterstellen besuchen, vor und informieren ber die Zuf tterung f r Wildv gel, die Anlage von Futterstellen zur Winter oder Ganzjahresf tterung, gesunde Futtermischungen und den Umgang mit kranken V geln Die zahlreichen Tipps und konkreten Angaben zur individuellen F tterung je nach Art machen dieses Buch zum wertvollen Ratgeber f r alle, die unsere heimischen V gel beobachten und sch tzen m chten....

Title : Vögel füttern, aber richtig: Das ganze Jahr füttern, schützen und sicher bestimmen
Author :
Rating :
ISBN : 3440156931
ISBN13 : 978-3440156933
Format Type : Paperback
Language : Deutsch
Publisher : Franckh Kosmos Verlag Auflage 4 7 September 2017
Number of Pages : 176 Seiten
File Size : 695 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Vögel füttern, aber richtig: Das ganze Jahr füttern, schützen und sicher bestimmen Reviews

  • Buchfink
    2019-10-20 03:58

    Dieses Buch liegt nunmehr in der vierten Auflage vor. Das spricht dafür, dass das Buch sehr nachgefragt ist und (hoffentlich!) auch reichlich gelesen wird. Und noch viel wichtiger ist, dass die überaus wertvollen Ratschläge zum Schutz und Erhalt unserer Vogelwelt befolgt werden!Denn unsere Vogelwelt ist bedroht. Das ist nicht mehr zu leugnen. Die Zahl der Vögel ist in den letzten Jahren dramatisch gesunken, und die Zahl der in ihrem Bestand bedrohten Arten steigt. Dies belegt Peter BERTHOLD in seinem Buch anhand zahlreicher Quellen und eigener Beobachtungen, die jeder, der mit offenen Augen durch die Welt geht, gut nachvollziehen kann. Die Ursachen für den Rückgang der Vögel stellt BERTHOLD ebenso ausführlich wie eindrücklich dar: Lebensraumverlust und Verlust an Nahrungsquellen durch massive Veränderungen unserer Landschaft, durch zunehmenden Flächenentzug durch Verkehr, Siedlungsbau und Wohnen, Freizeit- und Erholungsnutzungen, und insbesondere auch die intensive Landwirtschaft mit dem massiven Einsatz von Bioziden und Dünger stehen da an erster Stelle.Da, so BERTHOLD, diese Dinge nicht so einfach abzuändern sind, ist es umso wichtiger, dass die Maßnahmen umgesetzt werden, die möglich sind: mittelfristige, kurzfristige und sofort wirksame Maßnahmen. Dies sind, entsprechend der Frist der Wirksamkeit, der Biotopverbund, naturnahe Gärten und die Vogelfütterung als Sofortmaßnahme.BERTHOLD schildert nun die Vogelfütterung aus historischer Sicht. Dabei beschreibt er sehr eingehend die lange anhaltende und teilweise noch immer nicht verstummte Kritik an der ganzjährigen Vogelfütterung, z. B. durch einige Naturschutzverbände. Inzwischen setzen sich aber wohl die meisten Verbände für die Ganzjahresfütterung ein. Des Weiteren zitiert BERTHOLD hier viele Unternehmen und ihre Aktionen zur Förderung und Unterstützung der Ganzjahresfütterung. Dass BERTHOLD sich hier so ausführlich mit den (ehemaligen) Gegnern auseinandersetzt, kommt fast einer Generalabrechnung gleich; man fragt sich, ob es vielleicht so massive Widerstände oder Anfeindungen gegenüber der Arbeit von BERTHOLD gab, dass er die Gelegenheit zu einem Rundumschlag noch einmal nutzen wollte. Aber, so schreiben es auch andere Rezensenten, es sollte dann gut sein mit der Kritik und stattdessen das gemeinsame Projekt in den Fokus genommen werden.Das folgende Kapitel befasst sich mit der Beschreibung der Sinnhaftigkeit der Fütterung und liefert gleichzeitig die wissenschaftliche Grundlage für deren "Not"-wendigkeit. Hier wird auch mit verbreiteten Irrtümern über nachteilige Wirkungen, die angeblich durch Fütterungen verursacht werden, aufgeräumt.Nachfolgend werden geeignete Futterstellen, unterschiedliche Arten von Futterspendern sowie geeignete Futtermittel für die verschiedenen Vogelarten vorgestellt, auch im Hinblick auf jahreszeitlich wechselnde Bedürfnisse der Vögel. Hinweise auf ungeeignete Futtermittel fehlen nicht. Auch erhält der Leser interessante Tipps zum Selbermachen von Vogelfutter. Der Besuch von Futterstellen und der Verbrauch an Futtermitteln werden für verschiedene Vogelarten anhand interessanter Grafiken veranschaulicht. Diese Darstellungen belegen noch einmal den Bedarf an der Ganzjahresfütterung.BERTHOLD behandelt außerdem Fragestellungen bezüglich Hygiene und Pflege von Futterhäuschen. Auch wendet er sich den Fragen zu, was zu tun ist, wenn sich kranke oder tote Vögel am Futterplatz finden. Und er beantwortet die Frage, ob man Wasservögel füttern solle, ganz eindeutig mit: NEIN! Ebenso stellt BERTHOLD dar, womit Vögel auf keinen Fall gefüttert werden sollten.Es zeigt sich übrigens, dies sei an dieser Stelle einmal hervorgehoben: Vögel richtig zu füttern ist tatsächlich gar nicht so kompliziert! Ganz im Gegenteil! Und so kann man mit nur kleiner Mühe den Vögeln helfen und sich selbst(!) eine große Freude machen, wenn man mit den wenigen Mitteln, die es zur Fütterung braucht, einen ganz wichtigen Baustein zur Erhaltung unserer Vogelwelt leistet.Weitere Maßnahmen, die Vögeln zugutekommen, sind zum Beispiel ein naturnah bepflanzter Garten. Hier gibt BERTHOLD Ratschläge hinsichtlich geeigneter Pflanzen, Gebäudebegrünungen, Verzicht auf Pflanzenschutzmittel etc.Der am Schluss stehende Artenteil vermittelt interessante und notwendige Kenntnisse zur Bestimmung der an Futterplätzen auftretenden Vogelarten sowie Hinweise zur Bereitstellung des geeigneten Futters. Bei den hier geschilderten Arten sind einige vertreten, die vermutlich eher nicht in innerstädtischen Hausgärten auftreten, wie verschiedene Greifvögel (u. a. Kornweihe, Rot- und Schwarzmilan) oder der Weißstorch, die aber wohl an Ortsrändern oder landwirtschaftlichen Hofstellen auftauchen könnten.Ein Literaturverzeichnis und ein Register runden das Büchlein ab.Das Buch ist sehr ansprechend gestaltet, mit vielen instruktiven Fotos, Grafiken, Tabellen und Zeichnungen ausgestattet, hat ein gut lesbares Schriftbild und ist klar gegliedert. Auch rein äußerlich also ein Buch, das man gerne zur Hand nimmt.Fazit:Dieses Buch ist ein dringender und leider notwendiger Aufruf, sich für den Erhalt und Schutz unserer Vogelwelt einzusetzen. Die ganzjährige Vogelfütterung ist ein ganz wesentlicher und unverzichtbarer Beitrag zum Erhalt unser heimischen Vögel. So informiert das Buch in ausführlicher und verständlicher Weise darüber, was jeder tun kann, um Vögeln das ganze Jahr über ausreichendes und geeignetes Futter zur Verfügung zu stellen. Die Ganzjahresfütterung kann eigentlich von Jedermann und -frau durchgeführt werden.Und da JEDER etwas dazu beitragen kann, ist dem Buch eine weite Verbreitung zu wünschen. Deshalb ist es sehr zu begrüßen, dass es in einer Neuauflage erschienen ist. Vielleicht könnte das Buch auch in Schulen verteilt und der Inhalt im Unterricht behandelt werden. Kinder sind oft engagierte und begeisterte Naturschützer. Viel mehr als Erwachsene. So könnten (Schul-)Kinder als "Multiplikatoren" ihre Eltern vielleicht gleich zusätzlich motivieren, etwas für die Vogelwelt zu unternehmen.Bitte dieses Buch unbedingt lesen, anwenden und weitergeben!Und wer tiefer in das Thema Bedrohung und Schutz unserer Vogelwelt einsteigen möchte, dem sei das Buch von Peter BERTHOLD "Unsere Vögel: Warum wir sie brauchen und wie wir sie schützen können" aus dem Ullstein Verlag (2017) wärmstens empfohlen.

  • Reiner H.
    2019-11-03 10:04

    Vielen Dank für die vielen Tipps und Infos . Ich habe nicht gedacht ,dass die Vögel tatsächlich so viele Meisenknödel im Frühling futtern. Seit einer Woche besucht sogar ein Buntspecht unseren Garten. Auch die Nachbarn waren erstaunt darüber und ich habe ihnen einfach dieses Buch ausgeliehen. Das Beobachten der noch kleinen Futterplätze ist eine echte Freude. Wir füttern nun zusammen ganzjährig und hochwertig. Früher hatte ich keine Buchfinken , Buntspecht oder Grünlinge im Garten bemerkt. Nun gilt es noch genügend Brutplätze aufzuhängen. Viele Grüsse aus Vaterstetten

  • Goodbuy
    2019-10-16 04:57

    Ein ebenso unterhaltsamer wie sachkundiger, vor allem aber leidenschaftlicher Aufruf zur konsequenten Ganzjahresfütterung der kläglichen Reste unseres Wildvogelbestands von Deutschlands Vogelpapst. Kein anderer Ornithologe wird zu diesem Thema häufiger befragt als Peter Berthold; niemand weiß besser Auskunft darüber zu geben als er mit seiner jahrzehntelangen Erfahrung und Forschungstätigkeit auf diesem Gebiet. Und wer den hübsch gestalteten Band erst einmal gelesen hat, wird ihn nicht gleichgültig aus der Hand legen können. Das eigene Stück Natur hinterm Haus oder davor betrachtet man nach der Lektüre kritischer. Verwandeln wir also mit wenig Mühe und wenig Geld unsere Gärten und Vorgärten in kleine Oasen, in denen nicht nur wir uns besser fühlen, sondern auch Vögel und Insekten ihr Auskommen haben. Eine dringende Kaufempfehlung für dieses preiswerte Buch, das sich auch gut als Geschenk für einen Gartenfreund und Naturliebhaber eignet.

  • MicMac07
    2019-10-21 04:14

    Wir füttern inzwischen ganzjährig. Und das aus gutem Grund: Unseren einheimischen Vögeln geht es aufgrund des Ausbleibens von Insekten nicht so gut. Das Futter wird hervorragend angenommen. Vögel und wir sind daher zufrieden.

  • Daniel Sanders
    2019-10-30 07:13

    Ein tolles Buch, habe meinen Kollegen vom Naturschutzverein und der Verwandschaft von diesem Buch erzählt, es wurde prompt bestellt und alle sind genauso begeistert wie ich. Hier kann man nichts falsch machen, es ist sachlich fundiert, verständlich geschrieben und gibt einen guten Einblick unserer Vogelwelt. Alle Zweifel werden ausgeräumt. :)

  • Udo B.
    2019-10-16 04:12

    Wir füttern bereits seit vielen Jahren ganzjährig. Viele Arten von gesunden Vögeln in unserem Garten bestätigen unser Handeln. Das Buch hat uns nochmals in unserer Auffassung bestärkt.

  • K. H.
    2019-10-26 05:20

    Ja, ich bin Fan von Prof. Berthold und habe auch schon persönlich mit ihm telefoniert, als ich Fragen bzgl. des Zugstaus der Stare in diesem Winter hatte (über 1000 Stare an meiner Futterstelle zu füttern, war schon eine echte Herausforderung). Bin begeistert von seiner Art und von diesem Buch sowieso.

  • Castagnari
    2019-10-19 11:18

    Wenn man sich für das Thema interessiert, weiss man vieles schon, aber für Einsteiger und als Wissensergänzung lesenswert. Die Texte werden mit schönen Bildern ergänzt.