Read Amerika und der Holocaust: Die verschwiegene Geschichte by Eva C. Schweitzer Online

amerika-und-der-holocaust-die-verschwiegene-geschichte

Amerika galt lange als Hort der Freiheit und der Demokratie Tats chlich aber haben die Vereinigten Staaten bis in die 40er Jahre hinein mit dem Dritten Reich paktiert Ein paar Beispiele Die restriktive Einwanderungspolitik der US Regierung kostete Zehntausende j discher Fl chtlinge das Leben Die Union Banking Corporation von George W Bushs Gro vater finanzierte die Aufr stung der Wehrmacht, zudem war er Mitinhaber einer Fabrik, die in Auschwitz Stahl produzierte Ford, General Motors und die Standard Oil der Rockefellers verkauften Fahrzeuge und Flugbenzin an die Wehrmacht.Ein ersch tternder Report aus der dunklen Vergangenheit der USA....

Title : Amerika und der Holocaust: Die verschwiegene Geschichte
Author :
Rating :
ISBN : 3426777843
ISBN13 : 978-3426777848
Format Type : Audio Book
Language : Deutsch
Publisher : Knaur TB Auflage Originalausgabe 1 November 2004
Number of Pages : 400 Seiten
File Size : 589 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Amerika und der Holocaust: Die verschwiegene Geschichte Reviews

  • Black Sky
    2020-03-22 00:17

    Finde das Buch Grundsätzlich gut. Es hat einen hohen Informationsgehalt. Über dieses Thema im Buch wird meistens geschwiegen. Man bekommt noch ein viel schlechteres Bild von so manch einer Nation. Das Buch war für mich schon sehr trocken geschrieben und man musste sich durch kämpfen. Es kam bei mir keine Lesefreude auf. Nichts desto trotz kann man dieses Buch mal lesen. Das Thema sieht man dann mit ganz anderen Augen.

  • Olga Badina
    2020-03-11 03:57

    Obgleich ich dachte mit dem Thema bereits vertraut zu sein, war ich dennoch sehr erstaunt über viele detailliert beschriebene Punkte und die enge Verflechtung der USA mit dem Dritten Reich. Das Buch ist wirklich sehr lesenswert und für alle die sich mit dem Thema Drittes Reich beschäftigen meines Erachtens eine Pflichtlektüre. Ich kann es nur Jedem empfehlen zu lesen.

  • Gunthard Heller
    2020-03-16 01:05

    Die Ideologie der Nationalsozialisten wurde zum Teil aus den USA importiert. Große US-Firmen machten mit Hitler Geschäfte und verrieten zum Teil sogar das eigene Land. Für die Beschädigung ihrer deutschen Filialen wurden sie nach dem Krieg mit Geldern von Holocaustopfern entschädigt. Aber ihre eigenen Zwangsarbeiter entschädigten sie nicht. Nur deutsche Industrielle kamen vor das Kriegsgericht, amerikanische nicht. Das WTC wurde mit Geldern aus Nazigeschäften gebaut.Noch 1953 gab es in den USA eine Bücherverbrennung, der auch Werke zum Opfer fielen, welche die Nationalsozialisten verbrannt hatten, z.B. von Thomas Mann, Albert Einstein und Sigmund Freud.Daß Hitler die Juden vernichten wollte, war seit der Gründung der NSDAP bekannt. Trotzdem gab Hitler den Nationalsozialismus als demokratische Bewegung aus. 1939 kündigte er den Holocaust in einer Reichstagsrede an. Seit 1942 war er öffentlich bekannt. 83% der Amerikaner waren gegen die Aufnahme jüdischer Flüchtlinge, weil sie das Vorurteil hegten, sie seien kriminell.

  • ameise
    2020-03-12 22:55

    Was man schon lange vermutet, daß nämlich die USA sich mit dem Ausgang des ersten Weltkriegs nicht zufriedengaben, wird in diesem faktenreichen Buch bestätigt. Es mußte zunächst alles getan werden, um das wieder aufkommende Deutschland und das immer noch einflußreiche Großbritannien in einem Krieg aufeinander zu hetzen und als lachender Dritter dann die Ernte einzufahren. Als nächster Schritt würde dann eine durch diesen Krieg getroffene und geschwächte Sowjetunion eine leichte Beute der USA.Konsequent deshalb, Deutschland aufzurüsten, mit einem Hitler als Garanten für einen späteren Krieg und damit der Rentabilität dieser Investition. Und sie stiegen ein in das Geschäft mit den Nazis: Firmen wie Ford, GM, Dupont, GE, Investoren wie Prescott Bush und Herbert Walker, Mitglieder der Bush'Familie, Averell Harriman, Joseph Kennedy, der Vater des späteren Präsidenten, die berüchtigten John Foster und Allen Dulles und viele, viele mehr. Selbst reiche Juden setzten auf die Nazis. Kein Wunder, daß die Juden in Europa und ihr Schicksal da eher im Wege waren bei solchen Geschäftsaussichten.Und als dann der Holocaust bekannt war und man Auschwitz hätte vernichten können, da ließ man die Nazis gewähren, wohl wissend, daß dann nach dem Krieg alle Deutschen zur Verantwortung gezogen auf ewig büßen müßten ' ein weiteres Geschäft.Das Buch endet nicht 1945. Es beschreibt weiter akribisch die Raubzüge der US'Truppen nach dem Krieg. Edelmetalle, Teppiche, Kunstwerke eignete man sich als Siegesbeute an, keine Rolle ob arischen, slawischen oder jüdischen Ursprungs. Das Buch schließt: 'Am 11. September 2001 ist das Archiv des amerikanischen Zolls, in dem die Informationen über Raubkunst in den Museen und Galerien der USA gesammelt wurden, eingeäschert worden. Es befand sich im World Trade Center.' Jeder Gedanke an Rückgabe ist damit beendet.

  • None
    2020-03-14 00:16

    Ein wirklich außerordentliches Buch - Eva Schweitzer dokumentiert penibel die Verstrickungen der us-amerikanischen Kapitalisten mit dem Nationalsozialismus!Nachdem unsere Befreier mehr als 40 Jahre tabuisiert wurden und nur der Stalinismus in seiner Bestialität dargestellt werden konnte - eine mehr als mutige Tat!Es ist erstaunlich wie viele berühmte us-amerikanische Großkonzerne sich direkt oderindirekt am Aufschwung der Nazis bereichert haben und dem Regime sehr nahe standen.Warum man die Autorin für die Druckfehler verantwortlich machen möchte, ist mir mehr als unklar - ich kenne viele berühmte Bücher mit Druckfehlern!?Natürlich gibt es zu vielen Einzelthemen Monographien, die viel detaillierter sind, aber trotzdem gebührt der Autorin das Verdienst, alle diese Daten in mühevoller Kleinarbeit zusammengetragen zu haben.Die Autorin wirft eine Fülle von Fragen auf, die sich auch für mich - ich bin lange nach 1945 geboren - seit vielen Jahren stellen:Warum wurden die Bahnahnlagen und Krematorien der KZs nicht bombardiert? Warum wurden die Flüchtlinge des NS-Regimes nirgendwo aufgenommen? Warum wurde der deutsche und österreichische Widerstand nicht unterstützt? Warum wurde die Entnazifizierung so rasch beendet? Warum konnten NS-Mörder in den us-amerikanischen Geheimdienst überlaufen? Warum wurden europäische Widerstandkämpfer an Stalin ausgeliefert?Ich kann dieses Buch jedem Menschen mit historischen und politischen Interessen empfehlen - es bewirkte in mir ein ähnliches AHA-Erlebnis wie das Lesen von Noam Chomskys Büchern!!!