Read Der Faustische Pakt: Goethe und die Goethe-Gesellschaft im Dritten Reich by W. Daniel Wilson Online

der-faustische-pakt-goethe-und-die-goethe-gesellschaft-im-dritten-reich

Goethe, gleichgeschaltet Goethes Leben ist so reich dokumentiert, sein Leben so vielschichtig, dass er leicht von allen mglichen Meinungsmachern vereinnahmt werden konnte Fr die Goethe Gesellschaft etwa, 1885 in Weimar gegrndet, war er schon vor der Machtergreifung 1933 weniger der aufgeklrte Humanist als vielmehr der konservative Nationalist, danach transportierte sie das Bild eines betont braunen Goethe noch vehementer Schlielich wurde der Olympier breitspurig fr Regimezwecke eingespannt Die Privilegien einer vorgesehenen Weltmission, gepaart mit zunehmenden Verstrickungen, ergeben eine spannende dramatische Kurve....

Title : Der Faustische Pakt: Goethe und die Goethe-Gesellschaft im Dritten Reich
Author :
Rating :
ISBN : 3423281669
ISBN13 : 978-3423281669
Format Type : E-Book
Language : Deutsch
Publisher : dtv Verlagsgesellschaft 31 August 2018
Number of Pages : 489 Pages
File Size : 781 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Der Faustische Pakt: Goethe und die Goethe-Gesellschaft im Dritten Reich Reviews

  • Christian Döring
    2020-01-31 18:56

    Man muss kein Goethe - Experte sein, um sich an dieses Buch heranzutrauen. Man wird beim Lesen mitvielen Goethezitaten konfrontiert. Die Nazis fanden vieles gut was Goethe geschrieben hatte und nutztendies politisch für ihre Zwecke. Und da wo Goethe nicht genau auf die Naziideologie passte, da wurde erhalt stückweise verbogen oder angepasst.Aber wie ging die damalige Goethe - Gesellschaft damit um?Der Historiker W. Daniel Wilson zeigt mit seinem Buch, großen Widerstand fanden die Naziideologenin der Goethe - Gesellschaft nicht. Es ist spannend einzelnen Menschen in der damaligen Zeit und ihrerdurchaus politisch nicht einfachen Zeit zu begegnen.Es gab auch innerhalb der Goethegesellschaft Menschen die nicht den Kniefall vor Hitler vollzogen,auch wenn sie die Ausnahme waren, spielen sie bei W. Daniel Wilson eine Rolle. Das ist m.E. auch dasgroße Plus an diesem Buch: Der Autor zeichnet Geschichte nicht in schwarz und weiß !!!