Read 1001 Gärten: die Sie sehen sollten, bevor das Leben vorbei ist. Ausgewählt und vorgestellt von 71 internationalen Autoren. by Rae Spencer-Jones Online

1001-grten-die-sie-sehen-sollten-bevor-das-leben-vorbei-ist-ausgewhlt-und-vorgestellt-von-71-internationalen-autoren

Lieben Sie G rten Sind Sie auf der Suche nach Inspiration Begleiten Sie die 71 Autoren auf ihren Reisen zu bezaubernden Landschaften, entworfen und betreut von den weltweit besten G rtnern, Gartenbauern und Landschaftsarchitekten.Von den ber hmten G rten der Alhambra im spanischen Granada bis zu den ganz privaten Gartenjuwelen, zu denen nur einige Privilegierte Zutritt haben dieser gro artig illustrierte Band bietet sowohl f r Profig rtner als auch f r Laien ein F llhorn an Ideen und Anregungen.Der Mensch kann gro artige Architektur erschaffen, doch erst wenn er Hand in Hand mit der Natur arbeitet, k nnen seine Werke wahres Leben und tiefe Kraft ausstrahlen Die besten G rten der Welt sind Orte der Inspiration, sie begl cken und bereichern uns und dieses Buch enth lt 1001 Anschauungsbeispiele.Von den meditativen, stillen Szenerien der Japanischen Tempelg rten bis zu den wissenschaftlich fundierten Phantasien und optischen Tricks eines Charles Jencks mit seinem Garden of Cosmic Speculation manche dieser G rten sind vielleicht berraschend ungew hnlich, aber sie sind immer auch interessant und sthetisch Ob es sich um die traditionell europ ische Blumenkombination in Monets Garten in Giverny handelt, oder die berbordende Vielfalt der tropischen G rten auf Bali G rten erz hlen von der innigen Beziehung zwischen dem Menschen und seiner Umgebung In arabischen und persischen G rten spielt Wasser eine zentrale Rolle, sie bieten Zuflucht vor den harten Bedingungen eines Lebens am Rande der W ste Zen G rten wollen ein Abbild der Vollkommenheit der Natur im Kleinen sein so kann ein einzelner Garten eine ganze Welt umfassen.Die aufwendige Ausstattung von 1001 G RTEN mit gro artigen Fotografien ist f r alle aktiven G rtner eine Quelle der Inspiration und allen Gartengenie ern ein verlockendes Angebot an Reisezielen....

Title : 1001 Gärten: die Sie sehen sollten, bevor das Leben vorbei ist. Ausgewählt und vorgestellt von 71 internationalen Autoren.
Author :
Rating :
ISBN : 3283012458
ISBN13 : 978-3283012458
Format Type : Other Book
Language : Deutsch
Publisher : Edition Olms Auflage aktualisierte Neuausgabe 1 Februar 2018
Number of Pages : 960 Seiten
File Size : 996 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

1001 Gärten: die Sie sehen sollten, bevor das Leben vorbei ist. Ausgewählt und vorgestellt von 71 internationalen Autoren. Reviews

  • M.Grampp
    2020-02-23 10:01

    Das Buch ist eines der Besten,die ich zum Thema Gärten fand; es ist informativ, Gärten auf der ganzen Welt finden sich darin und man kann es immer wieder, jedes Jahr , gebrauchen. Sehr empfehlenswert für alle Gartenliebhaber.

  • Milchbar9
    2020-02-13 12:56

    Wo immer ich die Möglichkeit habe, in Städten, Schlössern, Villen oder auf dem Land, gehe ich in einen Garten, sogar diese von außen zu betrachten, inspiriert mich. Es ist die Ruhe zum einen, die man im Grün atmen kann und im Bunt der Blüten genießen kann, aber doch so viel mehr. Schlossgärten, Stadtgärten, Heckengärten, Botanische Gärten, Palmengärten - die Auswahl ist riesig und die Ziele & Motivationen dahinter ebenso vielfältig.Man kann sagen, dass Städte mit einem riesigen Garten oder Park lebenswerter sind und eher von diesem Aspekt her erinnert werden: Englischer Garten, Central Park oder Vigelandsparken sind Namen, die dabei aufleuchten und ihre grüne Pracht ausstrahlen. Es sind Plätze für kreative, neue Kraft, für Loslassen und Gewähren jener Zeit, die immer notwendig ist, wenn Neues kommt und Altes losgelassen werden muss.Dieses Buch wandert über die Erde, nach Kontinenten geordnet, von Westen nach Osten, vom Norden nach Süden. Abschließend folgt noch ein Kapitel Inseln, wobei die Insel Mainau natürlich nicht dazugehört. Sie steht im Kapitel Europa/Deutschland auf Seite 491. In der Tat ist sie ein Besuchspunkt für alle Jahreszeiten, aber unvergleichlich die Blütenpracht im Frühjahr, ein Ort, der bei schönem Wetter überlaufen ist, der aber ebenso mit Himmelsgrau sein Bunt und Satt ausstrahlt, eine Zeit, die wir präferieren.Unser Lieblingsgarten steht auf Seite 474: der Park an der Ilm in Weimar, in dem Goethes Gartenhaus auch heute noch wacht und der leicht unterhalb der Stadt gelegen ist, so dass man mit dem Eintritt alle Gebäude vergisst und in einem riesigen Paradies aus Grün und Blumen und Kunst entschwindet, kilometerlang. Goethe war am Baukonzept beteiligt, er spazierte hier mit Eckermann, mit Schiller und allen anderen Geistesgrößen, die ihn besuchten. Goethe erkannte auf diesen Wegen: "Es liegt in der deutschen Natur, alles Ausländische in seiner Art zu würdigen und sich fremder Eigentümlichkeit zu bequemen."Die Villa d’Este in Lazio, Italien, war das Vermächtnis des Kardinals d’Este bzw. seiner Größensehnsucht, endlich Papst werden zu wollen, was ihm zeitlebens versagt blieb. Wir finden in diesem Park unglaubliche Wasserspiele, eine erdrückende Vielfalt und auch eine Nachbildung von Rom, man wandert von unten nach oben: in die Villa des Kardinals. Gebaut wurde von 1560 bis 1572, der Eigentümer starb kurz vor der Vollendung.Gärten sind künstlich, sie wurden anfänglich primär zu Machtzwecken geschaffen (auch der Rasen vor Häusern war Ausdruck von Reichtum, man konnte es sich leisten, so viel Feld ungenutzt zu lassen!) ,aber auch für die Erholung, ein Punkt, der mit beginnender industriellen Revolution immer wichtiger wurde. Dieses Buch entführt in schönste Locations und zeigt die unendliche, unglaubliche Vielfalt und Schönheit von Gärten weltweit.

  • HEIDIZ
    2020-02-17 07:33

    Dieses Lexikon der Gärten der Welt beeindruckt mich immer wieder. Es ist toll gegliedert.VorwortEinführungAutorenVerzeichnis der GärtenNordamerikaEuropaAsienMittel- und SüdamerikaAfrikaAustralien und NeuseelandInselnKlimaklassifikationNützliche AdressenDie Gärten nach LändernBildnachweis Die einzelnen Gärten sind folgendermaßen gegliedert in ihrer Vorstellung:ArchitektBesitzerGartenstilGrößeKlimaLageDann folgt ein Text, der ausführlich, doch auch auf den Punkt die Besonderheiten der jeweiligen Gartenanlage erläutert. Dazu gibt es wundervolles Bildmaterial. Das Buch ist eine aktualisierte Neuauflage. 71 Autoren haben sich mit den Gärten beschäftigt und die Texte dazu verfasst. entsprechend vielfältig und top recherchiert sind die Gärten beschrieben. Es sind berühmte Gärten thematisiert, aber auch solche, die privat sind und sehenswert. Das Buch gibt Ideen und Anregungen für eigene Gartengestaltung im Kleinen, aber auch Tipps für Ausflugsziele zu diesen Gärten der Welt. Die Texte sind hochwertig geschrieben und extrem informativ. Das Bildmaterial ist sehr aussagekräftig und fotografisch hochwertig. Die Gärten werden aus verschiedenen Blickwinkeln und detailliert betrachtet und das Fotomaterial macht echt Lust darauf, diese Gärten zu besuchen.

  • Christian H.
    2020-02-12 11:53

    In diesem Buch werden Landschafts-,Haus-,Bauern-,Kräuter-,Blumen-und Liebhabergärten jeglicher Größe(von wenigen Hundert qm bis mehrere Tausend Hektar), herrschaftliche Anwesen und Schloßparks aus allen fünf Kontinenten - teils mit, teils ohne Bild - vorgestellt. Verständlicherweise nehmen England und Frankreich als Ursprungsländer der Gartenkultur mit etlichen Objekten einen etwas größeren Umfang unter den Regionen ein. Deutschland ist mit den bekannten Top-Adressen, wie Wörlitzer Park, München/Nymphenburg, Bad Muskau, Linderhof, Insel Mainau u.a. vertreten. Die Bilder des knapp tausendseitigen Wälzers sind meist gelungen und angenehm anzuschauen; geben mit dem Begleittext einen guten Gesamteindruck oder Einblicke in verträumte verwunschene Bereiche der jeweiligen Anlage. Hier sind wir auch schon beim einzigen Kritikpunkt angekommen. Immer wieder auftauchende kleine Rechtschreibfehler, vermutlich beim Übersetzen passiert, schmälern allerdings nicht wesentlich das Lesevergnügen. Das Buch taugt als Nachschlagewerk ebenso, wie als Urlaubs-oder Alltagslektüre.