Read Arbeit ist das halbe Leben: Erzählungen vom Wandel der Arbeitswelten seit 1945 (Damit es nicht verlorengeht..., Band 65) by Sabine / Müller Online

arbeit-ist-das-halbe-leben-erzhlungen-vom-wandel-der-arbeitswelten-seit-1945-damit-es-nicht-verlorengeht-band-65

Diese Ansicht teilen die meisten Menschen, die ihre pers nlichen Erinnerungen an den Arbeitsalltag f r diesen Band aufgeschrieben haben Arbeiter und Angestellte, Besch ftigte in Dienstleistungs und Pflegeberufen, Lehrerinnen, Hausfrauen Die gesammelten Erz hlungen geben vielf ltige Einblicke in die grundlegenden Ver nderungen der Arbeitswelten seit 1945 und deren individuelle Bew ltigung Wirtschaftliche und technische Umstrukturierungen brachten f r die Besch ftigten nach Geschlecht und Lebensalter unterschiedliche Chancen und Herausforderungen mit sich Neben der Vollzeit Erwerbst tigkeit kommen in den pers nlichen Erfahrungsberichten auch andere Besch ftigungsformen und die Vereinbarkeit des Berufs mit Haushalt und Familie zur Sprache....

Title : Arbeit ist das halbe Leben: Erzählungen vom Wandel der Arbeitswelten seit 1945 (Damit es nicht verlorengeht..., Band 65)
Author :
Rating :
ISBN : 320578703X
ISBN13 : 978-3205787037
Format Type : Other Book
Language : Deutsch
Publisher : B hlau Wien Auflage 1 Auflage 25 Mai 2012
Number of Pages : 186 Pages
File Size : 896 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Arbeit ist das halbe Leben: Erzählungen vom Wandel der Arbeitswelten seit 1945 (Damit es nicht verlorengeht..., Band 65) Reviews

  • Johann Guenther
    2020-03-25 22:00

    LICHTENBERGER, Sabine; MÜLLER, Günter (Hg): „Arbeit ist das halbe Leben … Erzählungen vom Wandel der Arbeitswelten seit 1945“, Wien Köln Weimar 2012Zeitzeugen berichten und blicken auf ihr Arbeitsleben zurück. Eine wichtige Dokumentation für die Nachwelt, wenngleich sie nicht repräsentativ ist. In einer öffentlichen Ausschreibung wurden die Autoren gefunden. Sie kamen hauptsächlich aus dem gewerkschaftlichen Bereich und waren Personen, die gerne Schreiben. Trotzdem sind die einzelnen Berichte sehr informativ und vor allem wichtig für die Nachwelt. Auch für Zeitgenossen wird vieles in Erinnerung gerufen, das vielleicht schon vergessen wurde.Manche Erzählungen gehen aber über die reine Zeitgeschichte hinaus. Der Bericht eines Druckers zeigt den Technologiewandel und dessen Auswirkungen auf die Arbeitenden dieser Branche auf. Nicht aus einem wissenschaftlichen Werk mit Statistiken heraus, sondern aus dem Blickwinkel eines Betroffenen.Es sind natürlich erfolgsstories, denn wer würde schon über ein schlechtes Leben schreiben?Never the less: es ist Zeitdokument über die Entwicklung der Arbeitswelt in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Ein wichtiger Beitrag für die Nachwelt und ein interessant zu lesendes Buch für Zeitgenossen.(Hinterbrühl, 13.09.2012)