Read Im Kampf gegen die modernen Tyranneien: Ein Raymond-Aron-Brevier (Meisterdenker der Freiheitsphilosophie) by Matthias Oppermann Online

im-kampf-gegen-die-modernen-tyranneien-ein-raymond-aron-brevier-meisterdenker-der-freiheitsphilosophie

Raymond Aron war einer der bedeutendsten politischen Philosophen des 20 Jahrhunderts Der Aufstieg des Nationalsozialismus und die unmittelbare Erfahrung des Niedergangs einer liberalen Demokratie liessen den im Jahr 1905 in Paris geborenen Aron erkennen, dass jede liberale Ordnung fragil ist und best ndig Gefahr l uft, zugrunde zu gehen Er verteidigte die liberale Demokratie als das f r die meisten Staaten erreichbare, am wenigsten schlechte politische System.Er wandte sich dabei gegen den Totalitarismus von links ebenso wie gegen den von rechts Nach dem Zweiten Weltkrieg war er eine der wenigen Stimmen der Vernunft im nachhaltig vom Marxismus gepr gten franz sischen Geistesleben und avancierte zum bedeutendsten politischen Liberalen seiner Zeit, zum legitimen Erben Montesquieus und Tocquevilles....

Title : Im Kampf gegen die modernen Tyranneien: Ein Raymond-Aron-Brevier (Meisterdenker der Freiheitsphilosophie)
Author :
Rating :
ISBN : 3038237140
ISBN13 : 978-3038237143
Format Type : Kindle Edition
Language : Deutsch
Publisher : Neue Z rcher Zeitung NZZ Libro Auflage 1., 1 Mai 2011
Number of Pages : 240 Seiten
File Size : 897 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Im Kampf gegen die modernen Tyranneien: Ein Raymond-Aron-Brevier (Meisterdenker der Freiheitsphilosophie) Reviews

  • drcnussbaumer
    2019-11-15 03:09

    Raymond Aron (1905 bis 1983) erlebte die Irrwege und Katastrophen des 20. Jahrhunderts. Er entschied sich für den Liberalismus und gegen jede Art von Kollektivismus und Abhängigkeit vom Staat. Er hat mit einzigartiger Klarheit die sogenannten säkularen Religionen wie Sozialismus, Nationalsozialismus, Kommunismus und Marxismus analysiert und bloßgestellt, die das Paradies auf Erden erreichen wollen, und sei dies zum Preise eines Blutbads.Gerade heute, in Zeiten des Vormundschaftsdespotismus, wo Kräfte versuchen alles zu maßregeln und vorzugeben, den ohnehin schon hohen Staatsanteil noch weiter zu erhöhen und die Freiheit der Menschen noch mehr einzuengen, sind die klaren Gedanken von Raymond Aron eine große Hilfe. Seiner Ansicht nach lässt sich eine Gesellschaft durch zwei Kriterien als mehr oder minder frei qualifizieren: a) Begrenzung der Macht der Regierenden und b) Unabhängigkeit vieler Individuen in bestimmten Tätigkeitsbereichen.Dieses Buch ist spannend geschrieben mit einem Nachwort von Philippe Nemo, Professor an der Ecole Supérieure de Commerce de Paris.