Read Wo die Welt anfängt: Erzählungen by Truman Capote Online

wo-die-welt-anfngt-erzhlungen

Jede dieser fr hesten Geschichten von Truman Capote vermag zu berraschen, zeigen sie doch alle bereits die Handschrift des gro en Stilisten Denn seit Capote zehn war, wusste er, dass er Schriftsteller werden will, und w hrend seiner Zeit an der Highschool schulte er sich t glich an seiner Schreibmaschine im Handwerk des Schreibens All diese lebendigen und eigenwilligen Charaktere, die eindringlichen Bilder, die schn rkellos gl nzende Sprache und die erz hlerische Kraft lassen schon im jungen Truman Capote die ganz besondere Stimme des lteren Capote erkennen....

Title : Wo die Welt anfängt: Erzählungen
Author :
Rating :
ISBN : 9783036959627
ISBN13 : 978-3036959627
Format Type : Hardback
Language : Deutsch
Publisher : Kein Auflage 1 26 April 2017
Number of Pages : 160 Seiten
File Size : 882 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Wo die Welt anfängt: Erzählungen Reviews

  • cl.borries
    2020-01-29 17:41

    Erzählungen können niemals eine ganze Lebensgeschichte enthüllen. Immer geht es nur um Episoden aus dem Leben einzelner.Die spät entdeckten Erzählungen aus jugendlichen Jahren von Truman Capote erfüllen alle Kriterien von gut erzählten kurzen Lebensabrissen.Mit kraftvoller Sprache und großer Intensität erzählt Capote die skurrilsten und drolligsten Geschichten. Einmal makaber, dann wieder tragisch und geheimnisvoll begegnet man zwei alten Damen, die über den Freitod eines Mannes sprechen. Dann wieder malen sie sich aus, wie man gekonnt und unauffällig jemanden um die Ecke bringen könnte, der einem im Wege ist. Auch ein Mord passiert, vor dem einen graust. Die Geschichten zeigen Fantasien, die von tiefen Gedanken des Abseits getragen sind.Der kleine Junge, der sich einen Hund wünscht, der ungewöhnliche Tod eines anderen, seltsame Kindheitsfantasien und traurige Lebenserfahrungen: alle zusammen ergeben Blitzlichter aus dem gewöhnlichen Leben, die uns erschauern lassen. Sie sind von poetischer Sprachgewandtheit, lebendig, vielfarbig und originell.Die Erzählungen schreiten munter fort und bieten leicht überzogen ein buntes Kaleidoskop menschlicher Begebenheiten.Eine jede Erzählung bietet einen anderen Grundton, doch bleibt die Erzählkunst Truman Capotes unverwechselbar in jeder seiner Geschichten spürbar. Er weiß Stimmungen und Landschaftsbilder gekonnt einzufangen, so dass man sich hautnah am Geschehen fühlt.Die Geschichten stimmen einen nachdenklich und lassen darauf schließen, dass Capote frühzeitig eine intensive Beobachtungsgabe entwickelt und eigene sehnsuchtsvolle Lebenserfahrungen gemacht hat, die ihn zu einem Ausnahmeschriftsteller werden ließen.

  • housemeister71
    2020-01-27 15:42

    In der Tat ist es fast unglaublich, dass der Autor damals fast noch ein Kind war. Mich habe die Geschichten absolut beeindruck und teilweise sehr nachdenklich gemacht. Es gibt viele Erwachsene, die nicht die Qualität des Autors haben. Aus meiner Sicht hat sich hier auch schon das Talent von Capote angedeutet. Gleiches gilt für den Reporterstil, der hier durchkommt.Bitte lesen!

  • Ulrich Herrlein
    2020-02-22 16:57

    Diese sehr spannenden Erstversuche des Autors zeigen bereits sein späteres Können. Der Kauf ist nicht nur von daher lohnend, sondern auch durch die ästhetische Qualität der Buchausgabe.

  • traumtänzer
    2020-02-11 14:59

    Unglaublich, dass diese Geschichten ein Teenager geschrieben hat. Von den 14 Kurzgeschichten sind vielleicht zwei etwas schwächer, die anderen sind großartig. Er konnte sozusagen mit zwölf schreiben wie andere mit fünfzig.Er hatte schon mit neun oder zehn Jahren den endgültigen Entschluss gefasst, Schriftsteller zu werden, und seitdem er acht war hat er die Nachmittage hinter der Schreibmaschine verbracht.In seine Geschichten wird man eingesponnen wie in einen Kokon, fast ein Traumgeschehen. Die Gefühle stellt er echt und lebendig dar, ohne jegliche Form von Kitsch.In diesem Buch probiert er noch aus, das Thema "mutterseelenallein" ist allgegenwärtig.Und so wurzelt sein gesamtes Werk in den Verletzungen seiner Kindheit, in seiner Urerfahrung, ein unerwünschtes Kind zu sein.Seine ganze Radikalität als Autor speiste sich aus seinem kindlichen Elend und brachte ihn traurigerweise um.

  • S Hansohn
    2020-02-27 14:08

    Jede Story ein Meisterwerk, jede Figur berührend - man behält sie im Herzen, für immer. Ein Blick ins Innerste. Unbedingt empfehlenswert.